Erzbistum Bari-Bitonto

römisch-katholisches Erzbistum in Italien

Das Erzbistum Bari-Bitonto (lat.: Archidioecesis Barensis-Bituntina, ital.: Arcidiocesi di Bari-Bitonto) ist eine in Italien gelegene Erzdiözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Bari.

Erzbistum Bari-Bitonto
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Apulien
Kirchenprovinz Bari-Bitonto
Diözesanbischof Francesco Cacucci
(seit 3. Juli 1999)
Generalvikar Domenico Ciavarella
Fläche 1.265 km²
Pfarreien 126 (2018 / AP 2019)
Einwohner 752.923 (2018 / AP 2019)
Katholiken 739.533 (2018 / AP 2019)
Anteil 98,2 %
Diözesanpriester 196 (2018 / AP 2019)
Ordenspriester 155 (2018 / AP 2019)
Katholiken je Priester 2.107
Ständige Diakone 73 (2018 / AP 2019)
Ordensbrüder 406 (2018 / AP 2019)
Ordensschwestern 418 (2018 / AP 2019)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale San Sabino in Bari
Konkathedrale San Valentino in Bitonto
Anschrift Piazza Odegitria 30
70122 Bari
Italia
Website www.arcidiocesibaribitonto.it
Suffraganbistümer Bistum Altamura-Gravina-Acquaviva delle Fonti
Bistum Andria
Bistum Conversano-Monopoli
Bistum Molfetta-Ruvo-Giovinazzo-Terlizzi
Erzbistum Trani-Barletta-Bisceglie
Entwicklung der Mitgliederzahlen

GeschichteBearbeiten

Das Bistum Bari entstand im 4. Jahrhundert. Nach dem Sieg des byzantinischen Feldherrn über die Ostgoten in der Schlacht am Mons Lactarius im Jahre 552 unterstand das Bistum Bari dem Patriarchen von Konstantinopel, der es im 6. Jahrhundert zum Erzbistum erhob. Am 1071 eroberten die Normannen unter Robert Guiskard nach dreijähriger Belagerung Bari, die letzte bedeutende italienische Stadt, die sich noch im Besitz von Byzanz befand. Fortan war das Erzbistum Bari wieder dem Papst unterstellt.

Am 30. September 1986 wurde es durch Papst Johannes Paul II. mit dem Bistum Bitonto zum Erzbistum Bari-Bitonto vereinigt.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Arcidiocesi di Bari-Bitonto: Proprio della liturgia delle ore dell'Arcidiocesi di Bari-Bitonto e della pontificia basilica di S. Nicola. Ecumenica editrice, Bari 1989.
  • Gerardo Cioffari: Storia della chiesa di Bari. Dalle origini alla fine del dominio bizantino (1071). Centro Studi Nicolaiani, Bari 1992.
  • Salvatore Palese, Dario Morfini (Hg.): Culto eucaristico nella storia dell'Arcidiocesi di Bari. Testimonianze liturgiche, artistiche, devozionali e pastorali. Edipuglia, Bari 2004, ISBN 88-7228-408-2.

WeblinksBearbeiten

Commons: Erzbistum Bari-Bitonto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 
Konkathedrale San Valentino in Bitonto