Hauptmenü öffnen

Elise Thorsnes

norwegische Fußballspielerin

Elise Hove Thorsnes (* 14. August 1988 in Leikanger) ist eine norwegische Fußballspielerin, die seit 2019 für Lillestrøm SK Kvinner in der Toppserien und seit 2006 für die norwegische Nationalmannschaft spielt.

Elise Thorsnes
20160410 W AUT NOR 1994.jpg
Elise Thorsnes (links, 2016)
Personalia
Name Elise Hove Thorsnes
Geburtstag 14. August 1988
Geburtsort LeikangerNorwegen
Größe 174 cm
Position Stürmerin
Juniorinnen
Jahre Station
2004–2005 Kaupanger IL
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2008 Arna-Bjørnar 59 (39)
2009–2012 Røa IL 66 (66)
2013–2014 Stabæk FK 46 (34)
2015–2017 Avaldsnes IL 64 (29)
2017–2018 Canberra United 9 0(6)
2018 Utah Royals FC 9 0(0)
2019– Lillestrøm SK Kvinner 11 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2004–2005 Norwegen U-17 8 0(3)
2005–2007 Norwegen U-19 18 0(8)
2008 Norwegen U-20 2 0(0)
2006 Norwegen U-21 3 0(2)
2007–2010 Norwegen U23 5 0(1)
2006– Norwegen 118 (19)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 3. August 2019

2 Stand: 27. Juni 2019

KarriereBearbeiten

Thorsnes durchlief alle Jugendnationalmannschaften, wobei sie in einigen Jahren für mehrere Jahrgangsstufen spielte. Erste Turniererfahrung erlangte sie 2005 mit der U-21-Mannschaft beim Nordic Cup, bei dem Norwegen den fünften Platz belegte und sie in drei Spielen eingesetzt wurde. 2007 erreichte sie mit der U-19-Mannschaft das Halbfinale der U-19-EM, in dem Norwegen gegen England verlor. Ihr erstes A-Länderspiel machte sie am 10. Mai 2006 gegen Serbien und Montenegro im Rahmen der WM-Qualifikation. Für die WM wurde sie aber nicht berücksichtigt. Beim Olympischen Fußballturnier 2008 in Peking erreichte sie mit Norwegen das Viertelfinale und 2009 wurde nahm sie in Finnland an der Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2009 teil, schied dort aber im Halbfinale aus. 2010 wurde sie in mehreren WM-Qualifikationsspielen eingesetzt, u. a. den Playoff-Spielen gegen die Ukraine. Auch 2011 wurde sie berücksichtigt und in den Kader für die WM berufen. Beim Vorrundenaus der norwegischen Mannschaft kam sie in allen drei Spielen zum Einsatz. Im letzten Spiel gegen Australien erzielte sie in der 56. Minute den 1:0-Führungstreffer für Norwegen.[1] Mit diesem Ergebnis hätte Norwegen das Viertelfinale erreicht. Den Australierinnen gelang aber postwendend der Ausgleich womit Norwegen wieder in Zugzwang geriet. Da es zu keinem weiteren Tor für Norwegen kam, stattdessen Australien kurz vor Schluss noch das 2:1 erzielte, schied Norwegen erstmals in einer WM-Vorrunde aus. Größere weltweite Aufmerksamkeit erreichte Thorsnes nach einem Interview beim norwegischen Fernsehsender TV 2 über eine Unterleibsverletzung, wo sie auf Grund von Nachfragen vieler besorgter Fans, anschließend ein pikantes Foto zur Beruhigung, über ihre Behandlungsmethode mit einem Eisbeutel im Slip, auf Twitter veröffentlichte.[2][3][4]

2013 nahm sie zum zweiten Mal an der Endrunde der Fußball-Europameisterschaft der Frauen teil und wurde in allen sechs Spielen eingesetzt. Durch eine 0:1-Niederlage im Finale gegen Deutschland wurde sie Vize-Europameisterin.

Sie gehörte auch zum Kader für die WM 2015 und kam in allen vier Spielen zum Einsatz, schied mit ihrer Mannschaft aber im Achtelfinale aus.

Am 1. März 2017 machte sie beim Algarve-Cup 2017 gegen Island ihr 100. Länderspiel. Bei ihrer dritten EM-Teilnahme kam sie zu zwei Einsätzen und schied mit ihrer Mannschaft bereits nach der Gruppenphase aus.

Nach dem Ende der Saison 2017 spielte sie im Süd-Sommer 2017/18 für Canberra United in der australischen W-League und anschließend im Nord-Sommer 2018 für Utah Royals FC in der NWSL. Danach kehrte sie zurück in ihre Heimat und spielt nun für den Abonnementsmeister der letzten Jahre Lillestrøm SK Kvinner.

Am 2. Mai wurde sie für die WM 2019 und damit ihre dritte WM nominiert.[5] Bei der WM hatte sie nur zwei Kurzeinsätze von insgesamt 31 Minuten. Durch eine 0:3-Niederlage gegen England im Viertelfinale schied ihre Mannschaft aus und verpasst damit auch die Olympischen Spiele 2020.

ErfolgeBearbeiten

  • Norwegischer Meister 2009 und 2011 mit Røa IL, 2013 mit Stabæk
  • Norwegischer Pokalsieger 2010 mit Røa IL, 2013 mit Stabæk, 2017 mit Avaldsnes

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten