EBSA-U18-Snookereuropameisterschaft 2018

Snookerturnier

Die EBSA-U18-Snookereuropameisterschaft 2018 war ein von der European Billiards and Snooker Association veranstaltetes Snookerturnier, das vom 2. bis 5. Februar 2018 im Ramada Hotel im bulgarischen Sofia stattfand.[1] Es war die dritte Austragung der von der European Billiards and Snooker Association veranstalteten Europameisterschaft in der Altersklasse der U18-Junioren.

U18-Europameisterschaft 2018
Austragungsort: Ramada Hotel, Sofia, Bulgarien
Eröffnung: 2. Februar 2018
Endspiel: 5. Februar 2018
Sieger: Wales Jackson Page
Finalist: OsterreichÖsterreich Florian Nüßle
Höchstes Break: 102 (Wales Jackson Page, EnglandEngland Hamim Hussain)
2017
 
2019

Europameister wurde der Titelverteidiger Jackson Page, der im Finale den Österreicher Florian Nüßle mit 5:3 besiegte. Den dritten Platz belegten Umut Dikme und Hamim Hussain.

Die höchsten Breaks mit jeweils 102 Punkten spielten während der Gruppenphase Jackson Page und Hamim Hussain.

Modus Bearbeiten

Die 84 teilnehmenden Spieler wurden in 21 Gruppen mit jeweils vier Spielern eingeteilt, in denen sie im Round-Robin-Modus gegeneinander antraten. Die zwei Bestplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für die Finalrunde, die im K.-o.-System ausgespielt wurde.

Finalrunde Bearbeiten

[2][3]

Runde der letzten 42 Bearbeiten

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 Julian Bojko Ukraine  23:23 Rumänien  Maxim Ene
2 Madalin Gal Rumänien  30:30 Russland  Michail Terechow
3 Kiryl Marholin Belarus  32:32 Finnland  Eelis Lappalainen
4 Nikita Kolpačenko Litauen  31:31 Bulgarien  Wiktor Iliew
5 Jan Lauschman Bulgarien  13:13 Lettland  Artūrs Ķeņģis
6 Nicolas Mortreux Frankreich  30:30 Belgien  Nick Jansen
7 Sybren Sokolowski Belgien  03:03 Bulgarien  Dawid Dawidkow
8 Isaac Borg Malta  31:31 Osterreich  Mario Bodlos
9 Julien Leclercq Belgien  03:03 Schweiz  Luis Vetter
10 Jan Jelenić Kroatien  13:13 Finnland  Jere Virtaranta

Runde der letzten 32 bis Finale Bearbeiten

  Runde der letzten 32 Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 Wales  Dylan Emery 3              
 Ukraine  Julian Bojko 2  
 Wales  Dylan Emery 0
   Belgien  Ben Mertens 3  
 Belgien  Ben Mertens 3
 Wales  Conor Caniff 0  
 Belgien  Ben Mertens 1
   Wales  Jackson Page 4  
 Osterreich  Oskar Charlesworth 3    
 Russland  Michail Terechow 0  
 Osterreich  Oskar Charlesworth 0
   Wales  Jackson Page 3  
 Finnland  Eelis Lappalainen 0
 Wales  Jackson Page 3  
 Wales  Jackson Page 4
   Deutschland  Umut Dikme 1  
 Irland  Ronan Whyte 3
 Bulgarien  Wiktor Iliew 2  
 Irland  Ronan Whyte 0
   England  Sean McAllister 3  
 England  Sean McAllister 3
 England  Sean Maddocks 2  
 England  Sean McAllister 1
   Deutschland  Umut Dikme 4  
 Deutschland  Umut Dikme 3    
 Wales  Lewis Sinclair 1  
 Deutschland  Umut Dikme 3
   Nordirland  Shea Moore 2  
 Bulgarien  Jan Lauschman 0
 Nordirland  Shea Moore 3  
 Wales  Jackson Page 5
   Osterreich  Florian Nüßle 3
 Irland  Ross Bulman 3
 Belgien  Nick Jansen 1  
 Irland  Ross Bulman 3
   Finnland  Patrik Tiihonen 1  
 Finnland  Patrik Tiihonen 3
 Nordirland  Robbie McGuigan 2  
 Irland  Ross Bulman 1
   Osterreich  Florian Nüßle 4  
 Osterreich  Florian Nüßle 3    
 Polen  Antoni Kowalski 2  
 Osterreich  Florian Nüßle 3
   Irland  Aaron Hill 2  
 Belgien  Sybren Sokolowski 0
 Irland  Aaron Hill 3  
 Osterreich  Florian Nüßle 4
   England  Hamim Hussain 2  
 Tschechien  Ales Herout 3
 Osterreich  Mario Bodlos 1  
 Tschechien  Ales Herout 2
   England  Hamim Hussain 3  
 Belgien  Julien Leclercq 1
 England  Hamim Hussain 3  
 England  Hamim Hussain 4
   Frankreich  Niel Vincent 1  
 Schottland  Dean Young 1    
 Frankreich  Niel Vincent 3  
 Frankreich  Niel Vincent 3
   Kroatien  Jan Jelenić 2  
 Kroatien  Jan Jelenić 3
 England  Jenson Kendrick 2  

Finale Bearbeiten

Finale: Best of 9 Frames
Schiedsrichter/in: England  Derek Budde[4]
Ramada Hotel, Sofia, Bulgarien, 5. Februar 2018
Jackson Page Wales  5:3 Osterreich  Florian Nüßle
8:113 (54), 114:1 (96), 50:43, 71:48, 1:101 (52), 59:69 (FN 51), 67:30 (63), 84:40 (84)
96 Höchstes Break 54
Century-Breaks
3 50+-Breaks 3

Century-Breaks Bearbeiten

[5]

Wales  Jackson Page 102
England  Hamim Hussain 102
Deutschland  Umut Dikme 101
Schweiz  Luis Vetter 100

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. European U18, U21, Men Snooker Championships – Bulgaria / February 2018. In: ebsa.tv. European Billiards and Snooker Association, abgerufen am 2. Februar 2018.
  2. European Snooker Championships U18 – Sofia / Bulgaria 2018 (Knockout). In: ebsa.pl. European Billiards and Snooker Association, abgerufen am 2. Februar 2018.
  3. 2018 European Under-18 Championships. In: cuetracker.net. Ron Florax, abgerufen am 2. Februar 2018.
  4. Final. In: ebsa.pl. European Billiards and Snooker Association, abgerufen am 5. Februar 2018.
  5. European Snooker Championships U18 – Sofia / Bulgaria 2018 – all breaks. In: ebsa.pl. European Billiards and Snooker Association, abgerufen am 2. Februar 2018.