Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport

Private Fachhochschule mit Hauptsitz in Berlin

Die Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport (DHGS) (vormals: H:G Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst) ist eine staatlich anerkannte private Fachhochschule mit Hauptsitz in Berlin. Weitere Studienzentren befinden sich in Ismaning (nahe München) und Unna (in Nordrhein-Westfalen), Frankfurt (a. M.), Mannheim, Stuttgart und Hamburg.[2] Die DHGS wurde im Jahr 2007 gegründet und bietet Studiengänge aus den Fachbereichen Psychologie, Gesundheit und Sport an. Träger ist die DHGS Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport GmbH (Berlin).[3]

Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport
Gründung 2007
Trägerschaft privat
Ort Berlin
Bundesland Berlin
Land Deutschland
Präsident Prof. Dr. Gunnar Mau
Studierende ca. 2.400 (WS 22/23)
Professoren 20[1]
Website www.dhgs-hochschule.de

StudienkonzeptBearbeiten

Die Hochschule verfolgt ein semi-virtuelles Studienkonzept. Im Regelfall belegen die Studierenden in jedem Semester fünf Module. Diese Module sind jeweils als vierwöchige Blöcke angelegt und werden nacheinander abgehalten. Jedes Modul gliedert sich in eine virtuelle Phase und eine Präsenzphase. Dieser Ansatz der Wissensvermittlung wird als wird als Blended Learning bezeichnet.[4] In der virtuellen Phase des Moduls, die sich über die ersten drei Wochen erstreckt, nutzen die Studierenden die Online-Lernplattform, virtuelle Klassenzimmer und Sprechstunden, um sich Wissen anzueignen. Als Basis dienen Kurse auf der Lernplattform, die das virtuelle Selbststudium der Studierenden mithilfe geeigneter wissenschaftlicher Literatur, multimedialer Inhalte (Videos, Präsentationen) und Lernerfolgskontrollen strukturieren. In der vierten Woche finden zwei Präsenztage statt, bei denen Studierende und Dozierende das erworbene Wissen in praxisnahen Übungen zur Anwendung bringen.

 
Hauptstandort Berlin
 
Hochschulcampus Ismaning
 
Hochschulcampus Unna
 
Seminarraum Campus Berlin

StudiengängeBearbeiten

Die Hochschule bietet Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachbereichen Psychologie, Gesundheit und Sport an. Je nach Studiengang können die akademischen Grade Bachelor of Science, Bachelor of Arts, Master of Science oder Master of Arts erworben werden.[5]

Gesundheitsfachberufe

Fakultät Psychologie

Fakultät Sport

Staatliche Anerkennung und AkkreditierungBearbeiten

Die Berliner Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung hat der DHGS Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport die staatliche Anerkennung ausgesprochen.[6] Gleichzeitig wurde die Hochschule durch den Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Seit September 2015 ist die DHGS durch die FIBAA systemakkreditiert.[7]

KooperationspartnerBearbeiten

Langfristige Kooperationen bestehen unter anderem mit:[8]

WeblinkBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [1]
  2. DHGS: Studienzentren. Abgerufen am 23. Juni 2018.
  3. DHGS: Impressum. Abgerufen am 23. Juni 2018.
  4. Semi-virtuell studieren
  5. Gesundheit & Sport studieren (alle Studiengänge) – DHGS. Abgerufen am 27. Juli 2018 (deutsch).
  6. Private Hochschulen. 23. Mai 2018, abgerufen am 23. Juni 2018.
  7. DHGS: Staatliche Anerkennung und Akkreditierung. Abgerufen am 23. Juni 2018.
  8. DHGS: Kooperationspartner. Abgerufen am 23. Juni 2018.

Koordinaten: 52° 31′ 25,5″ N, 13° 29′ 10,6″ O