Hauptmenü öffnen

Contessa Entellina

italienische Gemeinde

Contessa Entellina ist eine Stadt der Metropolitanstadt Palermo in der Region Sizilien in Italien mit 1744 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016).

Contessa Entellina
Wappen
Contessa Entellina (Italien)
Contessa Entellina
Staat Italien
Region Sizilien
Metropolitanstadt Palermo (PA)
Lokale Bezeichnung Kundisa (albanisch)
Koordinaten 37° 44′ N, 13° 11′ OKoordinaten: 37° 44′ 0″ N, 13° 11′ 0″ O
Höhe 561 m s.l.m.
Fläche 136 km²
Einwohner 1.744 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km²
Postleitzahl 90030
Vorwahl 091
ISTAT-Nummer 082033
Volksbezeichnung Contessioti
Schutzpatron San Nicola di Mira
Website contessaentellina.gov.it
Contessa Entellina
Contessa Entellina

Inhaltsverzeichnis

Lage und DatenBearbeiten

Contessa Entellina liegt 75 km südlich von Palermo. Die Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Landwirtschaft.

Die Nachbargemeinden sind Bisacquino, Campofiorito, Corleone, Giuliana, Monreale, Poggioreale (TP), Roccamena, Salaparuta (TP), Sambuca di Sicilia (AG) und Santa Margherita di Belice (AG).

Nachdem der Bahnverkehr nach Contessa Entellina 1959 eingestellt wurde, ist die Stadt heute nur noch auf der Straße zu erreichen.

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde 1450 von den Arbëresh gegründet. Bereits vor dieser Zeit siedelten hier die Griechen. 1875 wurde dem Namen Contessa in Erinnerung an die antike Stadt Entella der Zusatz Entellina hinzugefügt. Entella befand sich in der Nähe der heutigen Gemeinde und wurde 1224 zerstört.

WeinbauBearbeiten

Das Weinbaugebiet in Contessa Entellina bringt DOC-Weine hervor, die ihre „kontrollierte Herkunftsbezeichnung“ seit 1993 haben. Diese wurde zuletzt am 7. März 2014 aktualisiert.[2]

Die Weine mit der Bezeichnung Contessa Entellina DOC werden als folgende Weintypen produziert: Rot-, Rosé- und Weißweine sowie Weine mit den Prädikaten „Riserva“ oder „Vendemmia tardiva“ (Spätlese).

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Im OrtBearbeiten

  • Kirche San Nicolo di Mira, erbaut im 16. Jahrhundert
  • Rathaus an der Piazza Umberto I.
  • Kirche Santa Maria delle Grazie, erbaut im 16. Jahrhundert

In der UmgebungBearbeiten

  • Felsen Rocca d’Entella mit Ausgrabungsstätten
  • Ruine des Calatamauro-Kastell aus byzantinischer Zeit

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Valeria Camaschella (Hrsg.): Lexikon der italienischen Weine – Sämtliche DOCG- & DOC-Weine. Hallwag, Gräfe und Unzer, München 2002, ISBN 3-7742-0756-9, S. 282.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Contessa Entellina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Disciplinare di Produzione della Denominazione di Origine Controllata (Produktionsvorschriften und Beschreibung). In: ismeamercati.it. 27. November 2017, abgerufen am 7. Juli 2018 (PDF, italienisch).