Christina Baas-Kaiser

niederländische Eisschnellläuferin

Christina Wilhelmina „Stien“ Baas-Kaiser (* 20. Mai 1938 in Delft; † 23. Juni 2022 in Baarn) war eine niederländische Eisschnellläuferin.

Christina Baas-Kaiser
„Stien“ Kaiser (1968)
Voller Name Christina Wilhelmina Baas-Kaiser
Nation Niederlande Niederlande
Geburtstag 20. Mai 1938
Geburtsort DelftNiederlande
Größe 174 cm
Gewicht 69 kg
Sterbedatum 23. Juni 2022
Sterbeort BaarnNiederlande
Karriere
Pers. Bestzeiten 500 m: 44,81 s (1972)
1000 m: 1:29,0 min (1971)
1500 m: 2:15,8 min (1971)
3000 m: 4:46.5 (1971)
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 1 × Goldmedaille 1 × Silbermedaille 2 × Bronzemedaille
Weltmeisterschaften 2 × Goldmedaille 4 × Silbermedaille 2 × Bronzemedaille
Europameisterschaften 0 × Goldmedaille 1 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
 Olympische Winterspiele
Bronze 1968 Grenoble 1500 m
Bronze 1968 Grenoble 3000 m
Silber 1972 Sapporo 1500 m
Gold 1972 Sapporo 3000 m
 Mehrkampfweltmeisterschaften
Bronze 1965 Oulu Vierkampf
Bronze 1966 Trondheim Vierkampf
Gold 1967 Deventer Vierkampf
Gold 1968 Helsinki Vierkampf
Silber 1969 Grenoble Vierkampf
Silber 1970 West Allis Vierkampf
Silber 1971 Helsinki Vierkampf
Silber 1972 Heerenveen Vierkampf
 Mehrkampfeuropameisterschaften
Silber 1970 Heerenveen Vierkampf
 
Olympia 1968, von links: Kaija Mustonen, Ans Schut, Stien Kaiser

1967 wurde Stien Kaiser als erste Niederländerin Mehrkampf-Weltmeisterin. Bei den Olympischen Spielen 1968 in Grenoble gewann sie über 1500 Meter und über 3000 Meter jeweils Bronze. In Sapporo 1972 wurde sie Olympiasiegerin über 3000 Meter und gewann Silber über 1500 Meter. Bei der ersten Eisschnelllauf-Mehrkampfeuropameisterschaft 1970 konnte sie zudem die Silbermedaille erringen.

1967 wurde Stien Kaiser zur Sportlerin des Jahres der Niederlande gewählt.

WeblinksBearbeiten

Commons: Stien Kaiser – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien