Bella (Basilikata)

italienische Gemeinde

Bella ist eine süditalienische Gemeinde (comune) mit 4995 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2018) in der Provinz Potenza in der Basilikata. Die Gemeinde liegt etwa 26 Kilometer nordwestlich von Potenza. Am südlichsten Teil des Gemeindegebiets bildet der Picerno eine natürliche Grenze.

Bella
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Bella (Italien)
Bella
Staat Italien
Region Basilikata
Provinz Potenza (PZ)
Koordinaten 40° 46′ N, 15° 31′ OKoordinaten: 40° 46′ 0″ N, 15° 31′ 0″ O
Höhe 662 m s.l.m.
Fläche 99 km²
Einwohner 4.995 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km²
Postleitzahl 85051
Vorwahl 0976
ISTAT-Nummer 076012
Volksbezeichnung Bellesi
Schutzpatron Josef von Nazaret und Pius
Website Bella

Castello di BellaBearbeiten

Das ortsbildbeherrschende Castello di Bella wurde 1008 errichtet. 1567 wurde es durch Agostino Rondone di Melfi stark erweitert, 1694 durch ein Erdbeben zerstört und daraufhin wiederaufgebaut. Die Burg war dann ab dem 18. Jahrhundert in Besitz der Adelsfamilie Ruffo di Calabria. 1923 wurde sie von der Gemeinde gekauft und als Sitz der örtlichen Schule verwendet, bis sie 1980 nach einem Erdbeben, das 80 % des Baubestands in Bella zerstörte, erneut in Trümmern lag. Das Gebäude wurde in siebenjähriger Bauzeit nach Plänen des Architekten Nicola Pagliara wiedererrichtet, wobei sich die wenigen verbliebenen Reste der alten Burg mit modernen Gebäudeteilen verbinden.[2]

VerkehrBearbeiten

Durch den Ortsteil Bella-Muro führen die Strada Statale 7 Via Appia und die Bahnstrecke Battipaglia-Potenza-Metaponto. Hier besteht auch ein Bahnhof.

WeblinksBearbeiten

Commons: Bella – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2018.
  2. Antonella Inciso: Inchiesta monumenti. Bella, sul castello 25 anni di oblio. In: La Gazzetta del Mezzogiorno, 30. Januar 2006