Mitja Marató de Barcelona
Austragungsort Barcelona
Spanien Spanien
Erste Austragung 1991
Rekorde
Distanz 21,0975 Kilometer
Streckenrekord Männer: 58:53 min, 2023
Kenia Charles Kipkkurui Langat
Frauen: 1:04:29 h, 2024
Kenia Joyciline Jepkosgei
Website Offizielle Website

Der Barcelona-Halbmarathon (katalanisch Mitja Marató de Barcelona) ist ein Halbmarathon, der seit 1991 jährlich in Barcelona ausgetragen wird.[1]

Der Lauf bekam 2016 mit Bronze erstmals ein Label der World Athletics Label Road Races zugesprochen. Nach Silber im folgenden Jahr trägt er seit 2018 das Label Gold.[2] Bei der 20. Austragung im Jahr 2010 überstieg die Zahl der Voranmeldungen erstmals 5.000, 2012 waren es bereits 12.500.[3] 2019 war das Rennen mit 19.000 Voranmeldungen (16.394 Finisher) ausverkauft, dabei kamen 44 % der angemeldeten Teilnehmer aus dem Ausland.[4] Den Streckenrekord der Frauen hält seit 2015 die Kenianerin Florence Kiplagat, die bei dieser Austragung mit 1:05:09 h ihren eigenen bei der Austragung im Vorjahr aufgestellten Weltrekord (1:05:12 h) noch einmal verbesserte.[5] Auf Männerseite unterbot 2018 mit dem in 59:44 min siegreichen Äthiopier Mule Wasihun erstmals ein Athlet die Stundenmarke.[6]

Start und Ziel des Rundkurses ist die Passeig de Pujades am Parc de la Ciutadella.[7]

Statistik Bearbeiten

Streckenrekorde Bearbeiten

Siegerliste Bearbeiten

Quelle: ARRS,[8] Offizielle Website,[9][10]

Datum Männer Nation Zeit Frauen Nation Zeit
11. Feb. 2024 Kibiwott Kandie Kenia  Kenia 0 59:22 Joyciline Jepkosgei Kenia  Kenia 1:04:29
19. Feb. 2023 Charles Kipkkurui Langat Kenia  Kenia 0 58:53 Irine Jepchumba Kimais Kenia  Kenia 1:04:37
3. Apr. 2022 Haftu Teklu -2- Athiopien  Äthiopien 0 59:06 Margaret Kipkemboi Kenia  Kenia 1:05:26
17. Okt. 2021 Haftu Teklu Athiopien  Äthiopien 0 59:39 Sandrafelis Tuei Kenia  Kenia 1:07:12
16. Feb. 2020 Victor Chumo Kenia  Kenia 0 59:58 Ashete Bekere Athiopien  Äthiopien 1:06:37
10. Feb. 2019 Eric Kiptanui Kenia  Kenia 1:01:04 Roza Dereje Athiopien  Äthiopien 1:06:01
11. Feb. 2018 Mule Wasihun Athiopien  Äthiopien 0 59:44 Tejitu Daba Bahrain  Bahrain 1:08:36
12. Feb. 2017 Leonard Kipkoech Langat Kenia  Kenia 1:00:52 Florence Kiplagat -4- Kenia  Kenia 1:08:15
14. Feb. 2016 Vincent Kipruto Kenia  Kenia 1:02:54 Florence Kiplagat -3- Kenia  Kenia 1:09:19
15. Feb. 2015 Tadesse Abraham Schweiz  Schweiz 1:00:42 Florence Kiplagat -2- Kenia  Kenia 1:05:09
16. Feb. 2014 Eliud Kipchoge -2- Kenia  Kenia 1:00:42 Florence Kiplagat Kenia  Kenia 1:05:12
17. Feb. 2013 Eliud Kipchoge Kenia  Kenia 1:00:04 Atsede Baysa Athiopien  Äthiopien 1:07:33
26. Feb. 2012 Abel Kirui Kenia  Kenia 1:00:28 Lineth Chepkurui Kenia  Kenia 1:11:49
30. Jan. 2011 Peter Kosgei Kenia  Kenia 1:02:19 Priscah Jeptoo Kenia  Kenia 1:10:08
14. Feb. 2010 Eric Kibet Kenia  Kenia 1:03:10 Joyce Chepkirui Kenia  Kenia 1:12:31
8. Feb. 2009 Alex Kirui Kenia  Kenia 1:02:25 Dergenesh Shisraw Athiopien  Äthiopien 1:11:19
10. Feb. 2008 Jacob Kiplagat Yator -2- Kenia  Kenia 1:01:19 Joan Jepkorir Aiyabei Kenia  Kenia 1:11:02
11. Feb. 2007 Jacob Kiplagat Yator Kenia  Kenia 1:01:10 Estela Navascués Spanien  Spanien 1:14:56
26. Feb. 2006 Philip Kipkoech Kenia  Kenia 1:05:03 Louise Brown Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:19:37
6. März 2005 Edwin Koech Kenia  Kenia 1:03:04 Isabel Eizmendi Spanien  Spanien 1:13:01
18. Feb. 2001 Michael Sarwath Tansania  Tansania 1:03:50 Eva Sanz -3- Spanien  Spanien 1:12:52
6. Feb. 2000 Abel Antón Spanien  Spanien 1:03:11 Eva Sanz -2- Spanien  Spanien 1:13:47
7. Feb. 1999 Eliud Langat Kenia  Kenia 1:04:00 Eva Sanz Spanien  Spanien 1:14:15
8. Feb. 1998 Gideon Koech Kenia  Kenia 1:04:24 Mónica Pont Spanien  Spanien 1:12:27
9. Feb. 1997 Kamal Ziani Marokko  Marokko 1:04:14 Ana Isabel Alonso Spanien  Spanien 1:12:18

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. La Mitja Marató de Barcelona bat el rècord d'inscrits: 19.000 persones. In: elmon.cat. 7. Februar 2019, ehemals im Original (nicht mehr online verfügbar); abgerufen am 7. Februar 2020 (katalanisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.elmon.cat (Seite nicht mehr abrufbar. Suche in Webarchiven)
  2. eDreams Barcelona Half Marathon awarded Gold Label by the IAAF. In: ajuntament.barcelona.cat. Abgerufen am 7. Februar 2020 (englisch).
    vgl. World Athletics Label Road Races Calendar. In: worldathletics.org. Archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 2. September 2020; abgerufen am 7. Februar 2020 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.worldathletics.org
  3. Mitja Marató de Barcelona. In: enciclopedia.cat. Abgerufen am 7. Februar 2020 (katalanisch).
  4. Dereje targets world half marathon record in Barcelona. In: worldathletics.org. 8. Februar 2019, abgerufen am 7. Februar 2020 (englisch).
    Barcelona, paraíso del medio maratón. In: soycorredor.es. 28. Januar 2020, abgerufen am 7. Februar 2020 (spanisch).
  5. Kiplagat breaks world half-marathon record in Barcelona. In: worldathletics.org. 15. Februar 2015, abgerufen am 7. Februar 2020 (englisch).
  6. Wasihun breaks course record in Barcelona. In: worldathletics.org. 11. Februar 2018, abgerufen am 7. Februar 2020 (englisch).
  7. Recorrido. In: edreamsmitjabarcelona.com. Abgerufen am 7. Februar 2020 (spanisch).
  8. arrs.run Barcelona-Halbmarathon (1997-2017)
  9. Results previous editions (2018-2023)
  10. Clasificación oficial Mitja 2024