Hauptmenü öffnen

Gifu-Seiryū-Halbmarathon

half marathon in Gifu, Japan
Leichtathletik Gifu Seiryu Half-Marathon
Austragungsort Gifu
JapanJapan Japan
Erste Austragung 2011
Rekorde
Distanz 21,0975 Kilometer
Streckenrekord Männer: 1:00:02 h, 2014
KeniaKenia Bedan Karoki
Frauen: 1:06:06 h, 2019
KeniaKenia Ruth Chepngetich
Website Offizielle Website

Der Gifu-Seiryū-Halbmarathon (jap. 高橋尚子杯ぎふ清流ハーフマラソン, Takahashi Naoko Hai Gifu Seiryū hāfumarason) ist ein Halbmarathon, der seit 2011 in Gifu (Japan) stattfindet. Den Beinamen Naoko Takahashi Cup trägt er nach der in diesem Ort geborenen Marathon-Olympiasiegerin Naoko Takahashi.

Inhaltsverzeichnis

StreckeBearbeiten

Start und Ziel ist im Nagaragawa-Stadion, in dem der FC Gifu seine Spiele austrägt. Auf dem ersten Drittel des Kurses wird eine Wendepunktstrecke gelaufen, die über den Nagara-Fluss nach Süden ins Stadtzentrum führt und am Bahnhof kehrtmacht. Auf dem Rückweg biegt man am Nagara ab und folgt dem Strom auf dessen rechten Ufer sechs Kilometer flussaufwärts. Über die Chidori-Brücke gelangt man auf das andere Flussufer, dem man zum Ausgangspunkt der Strecke folgt. Auf die Streckenführung entlang des Flusses weist der Namensbestandteil seiryū für „klarer Strom“ hin.

StatistikBearbeiten

StreckenrekordeBearbeiten

SiegerlisteBearbeiten

Zahlen hinter dem Namen geben die Anzahl der bisherigen Siege an.

Datum Männer Zeit (h) Frauen Zeit (h)
28. Apr. 2019 Amos Kurgat (KEN) 1:00:34 Ruth Chepngetich (KEN) 1:06:06
22. Apr. 2018 Nicholas Mboroto Kosimbei (KEN) 1:01:12 Degitu Azmeraw (ETH) 1:09:53
23. Apr. 2017 Alexander Mutiso Munyao (KEN) 1:00:57 Joyciline Jepkosgei (KEN) 1:07:44
15. Mai 2016 Patrick Mwaka (KEN) 1:01:51 Eunice Kirwa -2- 1:08:55
17. Mai 2015 James Rungaru (KEN) 1:02:21 Eunice Kirwa (BHR) 1:09:37
18. Mai 2014 Bedan Karoki (KEN) 1:00:02 Visiline Jepkesho (KEN) 1:10:53
19. Mai 2013 Zersenay Tadese (ERI) 1:00:31 Mestawet Tufa (ETH) 1:10:03
20. Mai 2012 Martin Irungu Mathathi -2- 1:01:29 René Kalmer (RSA) 1:13:02
15. Mai 2011 Martin Irungu Mathathi (KEN) 1:00:47 Mao Kuroda (JPN) 1:13:45

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 35° 26′ 29″ N, 136° 45′ 56″ O