Alliance Airlines

australische Fluggesellschaft

Alliance Airlines ist eine australische Fluggesellschaft mit Sitz in Brisbane und Basis auf dem Flughafen Brisbane. Qantas besitzt rund 20 Prozent an der Gesellschaft.

Alliance Airlines
Logo der Alliance Airlines
Fokker 100 der Alliance Airlines
IATA-Code: QQ
ICAO-Code: UTY
Rufzeichen: UNITY
Gründung: 2002
Sitz: Brisbane, AustralienAustralien Australien
Drehkreuz:
Heimatflughafen: Brisbane
Mitarbeiterzahl: 575 (2018)[1]
Umsatz: 137,8 Mio. AUD (2018)[1]
Allianz: Regional Link
Flottenstärke: 61 (+1 Bestellung)
Ziele: national und international
Website: www.allianceairlines.com.au

GeschichteBearbeiten

Die Gründung und die Aufnahme des Flugbetriebs der Alliance Airlines erfolgten im August 2002. Die Queensland Airline Holding erwarb den Nachlass der nicht mehr aktiven Flight West Airlines, die 1987 gegründet und 2001 aufgelöst wurde.[2] Alliance besaß einen Wetleasing-Vertrag mit Norfolk Jet Express, bis diese am 4. Juni 2005 ebenfalls aufgelöst wurde. Alliance Airlines führte den Flugbetrieb eine Woche lang weiter, dann übernahm Qantas den Flugbetrieb mit einer Maschine von Air Nauru.

2015 verkaufte Austrian Airlines 15 Fokker 100 und sechs Fokker 70 an Alliance Airlines. Abgewickelt wurde die Transaktion in bar und in Anteilen der Alliance Airlines. Im Frühling 2019 verkaufte die Lufthansa Group mit Gewinn die letzte Tranche ihrer Beteiligung, gleichzeitig wurde bekannt, dass Qantas 19,9 Prozent übernahm.[3] Auch die Helvetic Airways veräußerte der Alliance Airlines fünf Fokker 100 samt Ersatztriebwerken, Ersatzteilen und Werkzeugen.[4]

FlugzieleBearbeiten

Alliance Airlines fliegt von ihren vier Drehkreuzen Ziele innerhalb Australiens, nach Neuseelands, Ozeanien und Südostasien.[5] Alliance Airlines ist spezialisiert auf Flüge für Bergwerksgesellschaften deren Arbeiter zu und von ihren Arbeitsorten geflogen werden. Im weiteren fliegt sie Wet-Lease für Virgin Australia und im Auftrag der Regierung von Australien.[4]

FlotteBearbeiten

 
Fokker 50 der Alliance Airlines

Mit Stand August 2020 besteht die Flotte der Alliance Airlines aus 50 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 26,8 Jahren:[6]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze[7]
(Business/Economy)
Fokker 50 5 50 (-/50)
Fokker 70 15 1 Alliance Airlines betreibt die weltweit größte Fokker-70-Flotte; drei inaktiv; eine ehemalige Government-of-the-Netherlands-Maschine VIP

80 (-/80)

Fokker 100 27 Alliance Airlines betreibt die weltweit größte Fokker-100-Flotte; sechs inaktiv; VH-FGB in 90-Jahre-Erster-Trans-Pazifik-Flug-Sonderbemalung 100 (-/100)
Embraer 190 14 im August 2020 von Copa Airlines übernommen[8] 94 (10/84)
Gesamt 61 1

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Alliance Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Alliance Airlines – Half year results summary: Period ending 31. December 2018 (PDF) (englisch), abgerufen am 10. Juli 2019
  2. Queensland Aviation Holdings buys Flight West. In: flightglobal.com. 16. April 2002, abgerufen am 17. Februar 2019 (englisch).
  3. aerotelegraph.com – Zahltag für Austrian Airlines in Australien, abgerufen am 10. Juli 2019
  4. a b aerotelegraph.com – Helvetic-Fokker fliegen bald in Australien, abgerufen am 10. Juli 2019
  5. allianceairlines.com.au – Where We Fly (englisch), abgerufen am 10. Juli 2019
  6. Alliance Airlines Fleet Details and History. planespotters.net, abgerufen am 12. März 2020 (englisch).
  7. allianceairlines.com.au – Our Fleet (englisch), abgerufen am 16. November 2016
  8. Alliance Airlines To Acquire 14 Former Copa Embraer E190s. In: simpleflying.com. 3. August 2020, abgerufen am 3. August 2020 (englisch).