Hauptmenü öffnen

Albert Vallci

österreichischer Fußballspieler

Albert Vallci (* 2. Juli 1995 in Voitsberg) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Albert Vallci
FC Red Bull Salzburg gegen Wolfsberger AC (2. März 2019) 02.jpg
Albert Vallci (2019)
Personalia
Geburtstag 2. Juli 1995
Geburtsort VoitsbergÖsterreich
Größe 191 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
2001–2009 FC Lankowitz
2009–2013 Kapfenberger SV
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2015 Kapfenberger SV II 34 (4)
2014–2015 Kapfenberger SV 7 (0)
2015–2016 SV Lafnitz 37 (1)
2016–2017 SV Horn 32 (4)
2017–2019 FC Wacker Innsbruck 49 (3)
2019– FC Red Bull Salzburg 4 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 17. März 2019

KarriereBearbeiten

Vallci begann seine Karriere beim FC Lankowitz. 2009 wechselte er zur Kapfenberger SV. Im März 2013 spielte er erstmals für die Zweitmannschaft in der Regionalliga. Nachdem er im April 2014 erstmals im Profikader gestanden war, gab er im Mai 2014 am 35. Spieltag der Saison 2013/14 sein Profidebüt, als er im Spiel gegen den FC Liefering in der Startelf stand. Im Jänner 2015 wechselte er zum Regionalligisten SV Lafnitz.

Zur Saison 2016/17 wechselte er zum Zweitligisten SV Horn, bei dem er einen bis Juni 2018 gültigen Vertrag erhielt.[1]

Nach dem Abstieg Horns in die Regionalliga wechselte er zur Saison 2017/18 zum Zweitligisten FC Wacker Innsbruck, bei dem er einen bis Juni 2018 gültigen Vertrag erhielt.[2] Mit Innsbruck stieg er zu Saisonende in die Bundesliga auf.

Im Jänner 2019 wechselte er zum Ligakonkurrenten FC Red Bull Salzburg, bei dem er einen bis Juni 2022 laufenden Vertrag erhielt.[3]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Albert Vallci – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vallci verstärkt die Defensive. In: svhorn.at. 10. Juni 2016, abgerufen am 2. Juli 2016.
  2. Neuzugang: Allrounder für die Defensive. In: fc-wacker-innsbruck.at. 2. Juni 2017, abgerufen am 2. Juni 2017.
  3. Servus in Salzburg, Albert Vallci! redbullsalzburg.at, am 18. Jänner 2019, abgerufen am 18. Jänner 2019