Aksana Papko

weißrussischer Radrennfahrerin
Aksana Papko Straßenradsport
Aksana Papko (2015)
Aksana Papko (2015)
Zur Person
Geburtsdatum 16. November 1988
Nation WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Disziplin Straße / Bahn (Ausdauer)
Karriereende 2012
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Europameisterschaften
2010 Europameister – Punktefahren, Einerverfolgung (U23)
Bahnrad-Weltcup
2012 Gold Peking – Punktefahren
Letzte Aktualisierung: 1. Juli 2018

Aksana Papko (* 16. November 1988 in Hrodna) ist eine ehemalige weißrussische Radrennfahrerin.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Aksana Papko ist eine Allrounderin auf der Straße sowie in verschiedenen Disziplinen auf der Bahn. 2008 wurde sie weißrussische Vize-Meisterin im Einzelzeitfahren und belegte bei den Nachwuchs-Europameisterschaften in Pruszków Platz drei im Punktefahren. Im selben Jahr startete sie erstmals bei einer Bahn-WM und belegte mit dem weißrussischen Team in der Mannschaftsverfolgung Rang vier. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2009, ebenfalls in Pruszków, stürzte sie im Punktefahren. 2010 errang sie die nationalen Titel im Straßenrennen sowie im Einzelzeitfahren sowie den einer Europameisterin im Punktefahren (Nachwuchs). Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2011 in Apeldoorn wurde sie Fünfte im Scratch sowie Zehnte in der Einerverfolgung.

2012 wurde Papko weißrussische Meisterin in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Alena Dylko und Tazzjana Scharakowa; diese Mannschaft errang auch Bronze bei den Bahneuropameisterschaften im selben Jar. Beim Bahnrad-Weltcup 2011/12 in Peking belegte sie im Punktefahren Rang eins. Papko, Dylko und Scharakowa starteten in der Mannschaftsverfolgung bei den Olympischen Spielen in London und belegten Rang sieben. Anschließend beendete Aksana Papko ihre Radsportlaufbahn.

ErfolgeBearbeiten

BahnBearbeiten

2008
  •   U23-Europameisterschaft – Punktefahren
2010
2011
2012

StraßeBearbeiten

2010
  •   Weißrussische Meisterin – Straßenrennen, Einzelzeitfahren

WeblinksBearbeiten