Achim Stadler

deutscher Radrennfahrer

Achim Stadler (* 27. August 1961 in Speyer; † 6. Juli 2022 in Mannheim) war ein deutscher Radrennfahrer.

Achim Stadler
Zur Person
Geburtsdatum 27. August 1961
Sterbedatum 6. Juli 2022
Nation Deutschland Deutschland
Disziplin Straße
Karriereende 1988
Verein(e) / Renngemeinschaft(en)
?
2004
RC Chio 1955 Mannheim
TSG Weinheim
Letzte Aktualisierung: 10. Juli 2022

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Achim Stadler war in den 1980er Jahren im Radsport aktiv. Er startete für den RC Chio 1955 Mannheim. 1980 gewann er Rund um Köln bei den Amateuren. Im Jahr darauf wurde er mit Werner Stauff, Thomas Freienstein, Werner Wüller deutscher Meister im Mannschaftszeitfahren, und 1984 gewann er die sechste Etappe der Internationalen Friedensfahrt. Ebenfalls 1984 startete er bei den Olympischen Spielen in Los Angeles und belegte im Straßenrennen Rang 36. 1982 und 1985 gewann er das Rennen Rund um Köln-Longerich (später Cologne Classic).

Nach seiner aktiven Rennfahrerzeit eröffnete Stadler ein Fahrradgeschäft in Weinheim. Er engagierte sich weiterhin im Radsport als Organisator und Funktionär. 2004 wurde er deutscher Senioren-Meister im Straßenrennen.[1] Er starb im Juli 2022 im Alter von 60 Jahren nach kurzer Krankheit.[1]

Aufstellung von ErfolgenBearbeiten

1980

1981

1984

2004

  •   Deutscher Senioren-Meister – Straßenrennen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Thorsten Hof: Trauer um Achim Stadler. In: Mannheimer-Morgen.de. 9. Juli 2022, abgerufen am 9. Juli 2022.