795
Leo III. auf einem Mosaik
Leo III.
wird zum Papst gewählt.
Hildebold mit Äbtissin Ida am Turm des Kölner Rathauses
Hildebold wird
erster Erzbischof von Köln.
795 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 243/244 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 787/788
Buddhistische Zeitrechnung 1338/39 (südlicher Buddhismus); 1337/38 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 58. (59.) Zyklus

Jahr des Holz-Schweins 乙亥 (am Beginn des Jahres Holz-Hund 甲戌)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 157/158 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 173/174 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 178/179 (26./27. März)
Jüdischer Kalender 4555/56 (18./19. September)
Koptischer Kalender 511/512
Römischer Kalender ab urbe condita MDXLVIII (1548)

Ära Diokletians: 511/512 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1105/06 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1106/07 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 833
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 851/852 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Frankenreich/SlawenBearbeiten

  • Eine fränkische Expedition unter Führung des Slawen Wonomyrs plündert zum ersten Mal den „Ring“ der Awaren. Die Beute wird nach Aachen überführt, wo sie unter geistlichen und weltlichen Getreuen von Karl dem Großen verteilt wird. Den größten Teil schenkt Karl Papst Leo III.
  • Karl der Große erreicht bei einer Strafexpedition gegen die Sachsen die Elbe bei dem Orte Lüne (Reichsannalen 795).
  • Nach dem Tod von Witzan wird sein Sohn Drasco Heerführer des westslawischen Stammesverbandes der Abodriten und Vasall der Franken.

WikingerzeitBearbeiten

Iberische HalbinselBearbeiten

AsienBearbeiten

  • Der General Tugluq übernimmt unter dem Namen Ay-Tengride die Herrschaft über die Uiguren.

Urkundliche ErsterwähnungenBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

ReligionBearbeiten

  • um den 11. März: Noch vor der Bischofsweihe stirbt der Ende des Vorjahres von Würzburger Domkapitel gewählte Gumbert. Liutrit folgt ihm als Bischof von Würzburg.
  • Das Bistum Köln wird durch Papst Hadrian I. auf Bitten Karls des Großen zum Erzbistum erhoben. Hildebold wird erster Erzbischof von Köln.
  • 25. Dezember: Nach fast 24-jährigem Pontifikat, einem der längsten der Geschichte, stirbt Papst Hadrian I. in Rom.
  • 26. Dezember: Nur einen Tag nach dem Tod Hadrians I. wird Leo III. zum neuen Papst gewählt. Er schickt den Schlüssel Petri und das römische Banner an Karl den Großen als dem Schutzherren der Stadt Rom. Der neue Papst entstammt im Gegensatz zu seinem Vorgänger nicht dem römischen Adel und hat sich in der Kirchenhierarchie hochgearbeitet.

GeborenBearbeiten

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

  • Bernhard von Septimanien, westgotischer Regionalfürst und Staatsmann am Hof Ludwigs des Frommen († 844)
  • Lothar I., römischer Kaiser, König von Italien und König des fränkischen Lotharii Regnum († 855)
  • Tang Muzong, Kaiser der Tang-Dynastie in China († 824)

Geboren um 795Bearbeiten

  • Meinolf, fränkischer Adeliger, Priester, Archidiakon und Gründer des Klosters Böddeken, Heiliger der römisch-katholischen Kirche († 857)
  • Nithard, fränkischer Geschichtsschreiber († 845)
  • 795/807: Judith, Königin des Frankenreichs und römisch-deutsche Kaiserin als Gemahlin Ludwigs des Frommen († 843)

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

  • 11. März: Gumbert, Benediktinerabt, Bischof von Würzburg und Heiliger der katholischen Kirche
  • 25. Dezember: Hadrian I., Papst

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

  • Kamalashila, indischer Autor und Gelehrter des Mahayana-Buddhismus (* um 740)
  • Malik Ibn Anas, Gründer der islamischen Rechtsschule (Madhhab) der Malikiten (* um 715)
  • Witzan, westslawischer Heerführer und Fürst, Samtherrscher der Abodriten

WeblinksBearbeiten

Commons: 795 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien