1769
Clemens XIV.
Lorenzo Ganganelli wird als Clemens XIV. Papst.
Charles Messier um 1770
Charles Messier entdeckt
Komet 1769 Messier.
Dampfwagen von Nicholas Cugnot beim berühmten Zusammenstoß mit der Kasernenmauer
Nicholas Cugnot stellt seinen Dampfwagen in Paris vor.
Die erste Fahrt endet an einer Mauer.
1769 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1217/18 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1761/62 (Jahreswechsel 10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1175/76 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2312/13 (südlicher Buddhismus); 2311/12 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 74. (75.) Zyklus

Jahr des Erde-Büffels 己丑 (am Beginn des Jahres Erde-Ratte 戊子)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1131/32 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 4102/03 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1147/48 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 1182/83 (6./7. Mai)
Jüdischer Kalender 5529/30 (1./2. Oktober)
Koptischer Kalender 1485/86 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 944/945
Seleukidische Ära Babylon: 2079/80 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2080/81 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1825/26 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

FrankreichBearbeiten

 
Madame du Barry 1769
  • 22. April: Marie-Jeanne Bécu, comtesse du Barry wird dem französischen Hof vorgestellt. Als Mätresse ist sie bald König Ludwig XV. zu Diensten.
  • 9. Mai: Die korsischen Widerstandskämpfer unter Pasquale Paoli unterliegen den Franzosen unter Gouverneur Noël de Jourda, comte de Vaux, in der Schlacht bei Ponte Novu. Der Sieg sichert Frankreich den Besitz über die von Genua erworbene Insel. Paoli begibt sich ins Exil nach England. Sein Adjutant Carlo Buonaparte hält den Widerstand auf dem zweithöchsten Berg Korsikas, dem Monte Rotondo, in einer Höhle noch zwei Wochen aufrecht, bis ihm am 23. Mai ein französischer Parlamentär eine Einladung zur Unterhandlung mit Graf Vaux überbringt. In Corte schlägt Graf Vaux ihm und allen Freiheitskämpfern einen Frieden mit Amnestie vor und verspricht, dass Frankreich die korsische Identität schützen und die Lebensweisen und den Wohlstand Korsikas fördern werde. Da seine Frau neuerlich schwanger ist, unterwirft Buonaparte sich und erhält all seine Güter in Ajaccio zurück.

MitteleuropaBearbeiten

Polen/Russland/Osmanisches ReichBearbeiten

 
Konföderation von Bar 1768–1772
  • Nach anfänglichen Erfolgen wegen des Abzugs russischer Truppen an die türkische Front, erleidet die Konföderation von Bar am 16. Juli bei Białystok und am 13. September bei Orzechowo zwei Niederlagen.
  • 17. September: Russische Truppen überschreiten im Russisch-Türkischen Krieg den Dnjestr und marschieren in Moldawien ein. Die Festung Chotin wird nach einem Sieg eingeschlossen, fast die gesamte osmanische Garnison verweigert nach einer Panik den Waffendienst. Am 7. Oktober besetzen die Russen die moldauische Hauptstadt Jassy und setzen ihren Vormarsch nach Süden in die Walachei fort. Am 17. November wird Bukarest besetzt. Gleichzeitig eröffnen Truppen des russischen Generals Gottlob Curt Heinrich von Tottleben im nördlichen Kaukasus den Krieg. Die Russen rücken bis in den Süden von Georgien vor. Tottleben nimmt eine Reihe von osmanischen Festungen ein und besetzte die Hauptstadt des Fürstentums Imeretien, Kutaissi.

AfrikaBearbeiten

AsienBearbeiten

James Cooks erste SüdseereiseBearbeiten

 
Route der Endeavour bei Cooks erster Weltumrundung
  • Anfang Januar: James Cook trifft auf seiner ersten Südseereise in der Bay of Good Success an der Le-Maire-Straße/Feuerland ein. Ende Januar umrundet er mit Glück Kap Hoorn. Ziel der Reise ist es, den Transit der Venus vor der Sonne zu beobachten, der am 3. Juni stattfindet. Dabei soll die Entfernung zwischen der Sonne und der Erde ermittelt werden.
  • 13. April: James Cook erreicht Tahiti, die Endeavour ankert in der Endeavour lag in der Matavai-Bucht. Ende Mai ist das Observatorium einsatzbereit und die Mannschaft widmet sich der Erkundung Tahitis.
  • Mitte Juli: Die Endeavour verlässt nach erfolgreichen Beobachtungen Tahiti, an Bord befindet sich auch der heimische Priester, Führer und Navigator Tupaia. Die Expedition kreuzt zwischen Tetiaroa, Moorea, Huahine, Bora Bora, Raiatea und verlässt Mitte August die Gesellschaftsinseln mit Südkurs. Anfang Oktober wird Neuseeland gesichtet.
  • 7. Oktober: James Cook landet auf der Nordinsel Neuseelands und nimmt das Land für die britische Krone in Besitz. Er kartografierte das Land in sechsmonatiger Arbeit genau.
  • 25. Dezember: James Cook sichtet die Poor Knights Islands.

Weitere WeltumsegelungenBearbeiten

Amerikanische KolonienBearbeiten

Vizekönigreich NeuspanienBearbeiten
 
Gaspar de Portolà
  • 10. Januar: Im Auftrag von José de Gálvez y Gallardo, visitador general des Vizekönigreichs Neuspanien, segelt Gaspar de Portolà von La Paz aus nach Norden, um die Besitzungen Spaniens an der Pazifikküste auszudehnen und den Einfluss von Großbritannien und Russland im Raum des Pazifischen Ozeans zurückzudrängen. Am 15. Februar folgt ein weiteres Schiff. Zu Land beginnt der Vorstoß am 24. März unter der Führung von Fernando Rivera y Moncada und am 15. Mai unter der Führung von Portolà von der Mission San Fernando Velicata aus. Portolà wird von Ordensbürdern und Missionaren sowie Soldaten begleitet. Auch der Franziskaner Junípero Serra gehört zur Expedition. Das erste Schiff erreicht die Bucht von San Diego am 11. April. Gaspar de Portolá folgt im Juni und errichtet einen Militärposten und Junípero Serra gründet am 16. Juli die Mission San Diego de Alcalá und feiert dort eine erste Messe, was als Gründungsdatum für San Diego gilt.
  • 14. Juli: Gaspar de Portolà bricht von San Diego aus auf und macht sich auf El Camino Real, dem Königsweg, auf die Suche nach der Bucht von Monterey. Über Santa Monica erreicht er am 19. August Santa Barbara. Sie ziehen weiter über San Simeon und erreichen schließlich am 1. Oktober nach einem Marsch von ungefähr tausend Meilen nach Norden die Mündung des Salinas River nördlich von Monterey. Der Nebel verschleiert jedoch die Küste, sodass sie noch weitermarschieren, bis sie die San Francisco Bay und die heute als Golden Gate bekannte Meerenge erreichen. Anschließend marschieren sie wieder nach Süden.
  • Die Spanier übernehmen nach einer Rebellion französischer Siedler neuerlich die Herrschaft in Louisiana. Die spanische Gesetzessammlung Las Siete Partidas und das Coartación regeln auch die Sklaverei in Spanisch-Louisiana. Das spanische Freilassungsrecht ist weitaus liberaler als das französische und ermöglicht es den Sklaven auch, ihre Freilassung selbst zu beantragen bzw. einen Selbstkauf einzuklagen.
Britische KolonienBearbeiten
 
Samuel Hearne
  • 6. November: Samuel Hearne unternimmt im Auftrag der Hudson’s Bay Company eine Überlandexpedition mit dem Ziel, einen Nachweis für die Nordwestpassage zu erbringen, die Kupferminen am Coppermine River zu untersuchen, die durchstreifte Landstriche zu erforschen sowie die Indianerstämme zu Handelsbeziehungen mit der Hudson’s Bay Company zu bewegen. Die Größe der Expedition und die Mitnahme von zu viel Ausrüstung führen zur Desertion seiner indianischen Begleiter und dem Scheitern der Expedition.
  • In Pennsylvania wird die Stadt Monongahela gegründet.
FalklandkriseBearbeiten
  • November: Zwischen Großbritannien und Spanien beginnt die Falklandkrise, als das spanische Schiff San Felipe unter Kapitän Angel Santos zwischen West- und Ostfalkland auf die britische Sloop Tamar trifft. Deren Kommandant Anthony Hunt lädt Santos zu sich an Bord ein, wo er ihn jedoch kurzzeitig festsetzt, ehe er ihn mit der Aufforderung entlässt, mit seinem Schiff die Falklandinseln zu verlassen. In der Folge behaupten beide Nationen Besitzrechte an den Inseln.

WirtschaftBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

AstronomieBearbeiten

 
die von James Cook und Charles Green auf Tahiti beobachtete Erscheinung der Venus am Sonnenrand
  • 3. Juni: Der Venustransit des Jahres 1769 wird von zahlreichen Expeditionen rund um die Welt beobachtet. Insgesamt liefern 77 Stationen verwertbare Beobachtungsdaten. Die Ergebnisse fallen deutlich besser aus als 1761, verschiedene Auswerter erhalten allerdings aufgrund unterschiedlicher Rechenmethoden und verschiedener Arten, die Daten zu kombinieren, nach wie vor merklich voneinander abweichende Resultate.
 
Der Große Komet am Morgen des 9. September 1769 über Nürnberg

Technische ErfindungenBearbeiten

Lehre und ForschungBearbeiten

KulturBearbeiten

 
Mozart (am Klavier) musiziert mit dem gleichaltrigen Thomas Linley junior (Violine), Florenz 1770

GesellschaftBearbeiten

 
Kupferstich des „Schachtürken“ von Racknitz

ReligionBearbeiten

 
Das Wappen Clemens' XIV.
  • 19. Februar bis 19. Mai: Lorenzo Ganganelli wird nach dreimonatigem Konklave und 185 Wahlgängen unter dem Namen Clemens XIV. zum Papst gewählt. Er löst den am 2. Februar gestorbenen Clemens XIII. ab. Am 28. Mai wird er zum Bischof geweiht, am 4. Juni besteigt er den päpstlichen Thron.
  • 12. September: Mit seiner ersten Enzyklika Decet quam maxime wendet sich der neue Papst an die Bischöfe des Königreichs Sardinien. Darin prangert er den zunehmenden Missbrauch von an die Bischöfe geleisteten Steuern und Abgaben an.
  • 12. Dezember: Papst Clemens XIV. veröffentlicht die Enzyklika Cum summi apostolatus, mit dem er die Tradition des Heiligen Jahres aufgreift. Mit gleichem Datum veröffentlicht er auch die damit eng in Zusammenhang stehende Enzyklika Inscrutabili divinae sapientiae, mit der er auf die Notwendigkeit eines Jubeljahres hinweist.

GeborenBearbeiten

Erstes QuartalBearbeiten

Zweites QuartalBearbeiten

 
Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington

Drittes QuartalBearbeiten

 
Napoleon Bonaparte, 1812
 
Georges Cuvier
 
Alexander von Humboldt, 1843

Viertes QuartalBearbeiten

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Erstes HalbjahrBearbeiten

  • 14. Mai: Joas I., Negus negest (Kaiser) von Äthiopien (* 1755)
  • 16. Mai: Andreas Rehberger, deutscher evangelischer Geistlicher und Kirchenlieddichter (* 1716)
  • 31. Mai: Francesco Fontebasso, venezianischer Maler (* 1707)

Zweites HalbjahrBearbeiten

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1769 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien