1415
Schlacht von Azincourt
Heinrich V., König von England, besiegt die Franzosen vernichtend in der Schlacht von Azincourt.
Jan Hus auf dem Scheiterhaufen, Spiezer Chronik 1485
Jan Hus wird auf dem Konzil von Konstanz trotz Zusicherung freien Geleits als Ketzer verurteilt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
Deshin Shegpa, der 5. Karmapa
Deshin Shegpa, 5. Karmapa der Karma-Kagyü-Schule des tibetischen Buddhismus, stirbt.
1415 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 863/864 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1407/08
Azteken-Kalender 13. Kaninchen – Matlactli omey Tochtli (bis Ende Januar/Anfang Februar: 12. Haus – Matlactli omome Calli)
Buddhistische Zeitrechnung 1958/59 (südlicher Buddhismus); 1957/58 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 68. (69.) Zyklus

Jahr des Holz-Schafes 乙未 (am Beginn des Jahres Holz-Pferd 甲午)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 777/778 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 793/794
Islamischer Kalender 817/818 (Jahreswechsel 12./13. März)
Jüdischer Kalender 5175/76 (4./5. September)
Koptischer Kalender 1131/32
Malayalam-Kalender 592/593
Seleukidische Ära Babylon: 1725/26 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1726/27 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1453
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1471/72 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

PortugalBearbeiten

England/FrankreichBearbeiten

 
Jean I. de Bourbon

Heiliges Römisches ReichBearbeiten

 
Kurfürst Friedrich I. von Brandenburg
  • 30. April: König Sigismund ernennt den Burggrafen von Nürnberg Friedrich zum Markgrafen und Kurfürsten von Brandenburg. Damit beginnt dort die bis 1918 andauernde Herrschaft des Hauses Hohenzollern.
  • 5./7. Mai: Herzog Friedrich IV. erlangt die Aufhebung von Kirchenbann und Reichsacht, muss dafür aber einige Gebiete der österreichischen Vorlande – den Berner Aargau, die Freien Ämter, die Grafschaft Baden sowie das Kelleramt – an die Eidgenossen abtreten sowie seine Ländereien im Elsaß, Breisgau, Schwaben und Tirol in die Hände des Kaisers legen. Er verbleibt anschließend für elf Monate in Geiselhaft des Kaisers.
  • 8. Juli: Während des Konzils von Konstanz treffen einander die Mitglieder der Sittichgesellschaft und wandeln sie in ein auf Lebenszeit Ludwigs VII. geschlossenes Verteidigungsbündnis um, die Konstanzer Liga. Sie verpflichten sich zu gegenseitiger Hilfeleistung und nutzen in den nächsten Jahren ihren Einfluss im Reich, um Ludwig zu schädigen.

SüditalienBearbeiten

 
Jacques de Bourbon und Johanna II. (Chartres)

Byzantinisches ReichBearbeiten

AfrikaBearbeiten

Kultur und GesellschaftBearbeiten

 
Miniatur Verkündigung, zugleich Maria von Geldern

ReligionBearbeiten

Konzil von KonstanzBearbeiten

 
Johannes XXIII. in der Haft zu Mannheim, Stich, 1697
  • 20. März: Johannes XXIII., der einzige der drei Päpste des Abendländischen Schismas, der am Konzil teilgenommen hat, flieht mit Unterstützung von Herzog Friedrich IV. aus Konstanz.
  • 6. April: Das Konzil von Konstanz veröffentlicht das Dekret Haec sancta, womit es sich über den Papst stellt.
  • 29. April: Johannes XXIII. wird auf der Flucht in Freiburg festgenommen und an den böhmischen König Sigismund ausgeliefert.
  • 4. Mai: Das Konzil von Konstanz erklärt den 1384 verstorbenen englischen Kirchenreformator John Wyclif zum Ketzer und befiehlt, seine Gebeine zu verbrennen, was im Jahr 1428 tatsächlich geschieht.
  • 29. Mai: Das Konzil erklärt Johannes XXIII. für abgesetzt. Dieser stimmt seiner Absetzung am 31. Mai zu.
  • 4. Juli: Papst Gregor XII. tritt auf Drängen des Konzils zurück und wird dafür zum päpstlichen Legaten auf Lebenszeit ernannt.
  • 4. Juli: Das Konzil erklärt den dritten Papst Benedikt XIII. für abgesetzt.
  • 6. Juli: Jan Hus, ein tschechischer Kirchenkritiker, wird nach fast einjähriger Haft trotz Zusicherung freien Geleits als Ketzer dem Feuertod überantwortet.

BischofsernennungenBearbeiten

Buddhismus in TibetBearbeiten

GeborenBearbeiten

Geburtsdatum gesichertBearbeiten

  • 25. Februar: Rennyo, japanischer buddhistischer Lehrmeister († 1499)
  • 10. März: Wassili II., Großfürst von Moskau († 1462)
  • 14. März: Wilhelm II., Graf von Henneberg-Schleusingen († 1444)
 
Wassili II., Großfürst von Moskau
 
Gemälde Kaiser Friedrich III. von Hans Burgkmair der Ältere
  • 12. September: John Mowbray, englischer Adliger († 1461)
  • 21. September: Friedrich III., römisch-deutscher Kaiser († 1493)
  • 1. Dezember: Jan Długosz, polnischer Diplomat, Historiker und Geograph († 1480)

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

Geboren um 1415Bearbeiten

GestorbenBearbeiten

Januar bis SeptemberBearbeiten

  • 7. April: Hinrich Westhof, Bürgermeister der Hansestadt Lübeck
  • 12. April: Walram III., französischer Adliger, Connétable von Frankreich (* um 1357)
  • 15. April: Manuel Chrysoloras, byzantinischer Diplomat und Förderer der griechischen Literatur in Westeuropa (* 1353)
  • 6. Juli: Jan Hus, tschechischer christlicher Reformator (* um 1369)
 
Philippa of Lancaster

Oktober bis DezemberBearbeiten

  • 13. Oktober: Fitzalan, englischer Adeliger, 12. Earl of Arundel (* 1381)
  • 25. Oktober: Charles I. d’Albret, französischer Adeliger, Graf von Dreux
  • 25. Oktober: Robert von Bar, französischer Adeliger, Graf von Soissons und Marle (* um 1390)
  • 25. Oktober: Jean IV. de Bueil, französischer Adeliger, Graf von Bueil-en-Touraine (* 1365)
  • 25. Oktober: Anton von Burgund, Herzog von Brabant, Limburg und Luxemburg (* 1384)
  • 25. Oktober: Jean de Montaigu, Bischof von Chartres und Erzbischof von Sens
  • 25. Oktober: Philipp II. von Nevers, französischer Adeliger, Graf von Nevers (* 1389)
  • 25. Oktober: Edward of Norwich, englischer Adliger, 2. Herzog von York (* um 1373)
  • 25. Oktober: Michael de la Pole, englischer Adeliger, 3. Earl of Suffolk (* 1394)
  • 25. Oktober: Eduard III., französischer Adeliger, Herzog von Bar (* 1377)
  • 25. Oktober: Johann I., französischer Adliger, Herzog von Alençon (* 1385)
  • 25. Oktober: Johann VI., französischer Adeliger, Graf von Roucy und Braine
  • 3. November: William Zouche, englischer Adeliger, 4. Baron Zouche of Haryngworth (* um 1373)
  • 30. November: Anna, pfälzische Prinzessin und Herzogin von Berg (* 1346)
  • 18. Dezember: Louis de Valois, Dauphin von Viennois (* 1397)

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

 
Manuel Chrysoloras

WeblinksBearbeiten

Commons: 1415 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien