1. Liga (Tschechien) 1994/95

2. Austragung der tschechischen 1. Liga
CZ Eishockeyverband.jpg 1. Liga
◄ vorherige Saison 1994/95 nächste ►
Meister: HC Kometa Brno
HC Železárny Třinec
Aufsteiger: HC Kometa Brno
HC Železárny Třinec
Absteiger: HC Tábor
↑ Extraliga  |  • 1. Liga  |  2. Liga ↓  |  Krajské přebory ↓↓

Die Spielzeit 1994/95 war die zweite reguläre Austragung der 1. Liga, der zweiten tschechischen Eishockeyspielklasse. In den Playoffs setzten sich der HC Kometa Brno und der HC Železárny Třinec durch, die aufgrund einer Ligaerweiterung automatisch in die Extraliga aufstiegen, während der HC Tábor in die 2. Liga abstieg.

ModusBearbeiten

In der Hauptrunde absolvierte jede der 14 Mannschaften insgesamt 40 Spiele. Die vier bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich direkt für die zweite Playoffrunde, während die Mannschaften auf den Plätzen Fünf bis Zwölf in der ersten Runde in die Playoffs einstiegen. Die beiden Letztplatzierten mussten in der Relegation um den Klassenerhalt spielen. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt. Für eine Niederlage nach der regulären Spielzeit erhielt man keine Punkte.

HauptrundeBearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. HC Kometa Brno 40 26 7 7 154:98 59
2. HC Železárny Třinec 40 23 8 9 175:118 54
3. TJ Slovan Jindřichův Hradec 40 21 8 11 144:117 50
4. AZ Havířov 40 21 5 14 170:134 47
5. HC Baník Hodonín 40 19 8 13 135:124 46
6. H + S Beroun HC 40 20 5 15 140:138 45
7. HC Slezan Opava 40 18 7 15 147:125 43
8. HC Lev Hradec Králové 40 16 9 15 123:113 41
9. HC Slovan Ústí nad Labem 40 14 8 18 120:129 36
10. BK Havlíčkův Brod 40 15 5 20 131:149 35
11. IHC Písek 40 14 4 22 121:137 32
12. HC Prostějov 40 8 11 21 91:149 27
13. HC Baník Sokolov 40 7 9 24 92:154 23
14. HC Tábor 40 8 6 26 108:166 22

Legende zur Saisonstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U = Unentschieden; OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime); OTN oder OL = Overtime-Niederlagen; SOS = Shootout-Siege; SOL oder SON = Shootout-Niederlagen; P = Punkte; Pct % = Siege in %; GF oder T = Tore; GA oder GT = Gegentore

PlayoffsBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

ViertelfinaleBearbeiten

HalbfinaleBearbeiten

RelegationBearbeiten

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. HC Karlovy Vary 10 5 4 1 32 22 14
2. HC Přerov 10 6 1 3 43 30 13
3. HC Liberec 10 5 1 4 40 28 11
4. HC Baník Sokolov 10 4 3 3 32 27 11
5. SK Horácká Slavia Třebíč 10 3 2 5 27 42 8
6. HC Tábor 10 1 1 8 29 54 3

Legende zur Saisonstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U = Unentschieden; OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime); OTN oder OL = Overtime-Niederlagen; SOS = Shootout-Siege; SOL oder SON = Shootout-Niederlagen; P = Punkte; Pct % = Siege in %; GF oder T = Tore; GA oder GT = Gegentore

Die beiden Letztplatzierten der 1. Liga trafen in der Relegation auf die jeweils beiden besten Mannschaften der 2. Liga-Gruppen. Da die 1. Liga aufgrund der Aufstockung der Extraliga zwei Mannschaften verlor, konnten sich in der Abstiegsrunde die ersten vier Mannschaften für die 1. Liga qualifizieren. Schließlich stiegen der HC Karlovy Vary, der HC Přerov und der HC Liberec in die 1. Liga auf, der HC Baník Sokolov erreichte den Klassenerhalt und der SK Horácká Slavia Třebíč sowie der Absteiger HC Tábor spielten in der folgenden Spielzeit in der 2. Liga.

WeblinksBearbeiten