1. Liga (Tschechien) 1996/97

4. Austragung der tschechischen 1. Liga
CZ Eishockeyverband.jpg 1. Liga
◄ vorherige Saison 1996/97 nächste ►
Meister: HC Becherovka Karlovy Vary
Aufsteiger: HC Becherovka Karlovy Vary
Absteiger: SK Karviná
HC Baník Sokolov
↑ Extraliga  |  • 1. Liga  |  2. Liga ↓  |  Krajské přebory ↓↓

Die Spielzeit 1996/97 war die vierte reguläre Austragung der 1. Liga, der zweiten tschechischen Eishockeyspielklasse. Die beiden Erstplatzierten HC Becherovka Karlovy Vary und HC Kralupy nad Vltavou qualifizierten sich für die Extraliga-Relegation, in der beide Mannschaften sportlich scheiterten. Später gelang Karlovy Vary durch den Erwerb der Extraliga-Lizenz des HC Olomouc doch noch der Aufstieg. Der SK Karviná und der HC Baník Sokolov stiegen in die 2. Liga ab.

ModusBearbeiten

In der Hauptrunde spielte jede Mannschaft gegen jeden Gegner vier Mal und bestritt insgesamt 52 Spielen. Die beiden Erstplatzierten qualifizierten sich für die Extraliga-Relegation, die beiden Letztplatzierten mussten in der Relegation um den Klassenerhalt spielen. Für die übrigen zehn Mannschaften war die Spielzeit vorzeitig beendet. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt. Für eine Niederlage nach der regulären Spielzeit erhielt man keine Punkte.

HauptrundeBearbeiten

Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. HC Becherovka Karlovy Vary 52 29 13 10 186:125 71
2. HC Kralupy nad Vltavou 52 26 14 12 170:120 66
3. IHC Písek 52 26 11 15 185:137 63
4. HC Kometa Brno 52 23 11 18 165:146 57
5. HC Berounští Medvědi 52 22 10 20 170:162 54
6. HC Přerov 52 20 13 19 142:144 53
7. BK Havlíčkův Brod 52 22 8 22 153:141 52
8. TJ Slovan Jindřichův Hradec 52 22 7 23 142:163 51
9. HC Liberec 52 18 14 20 144:155 51
10. HC Femax Havířov 52 20 9 23 161:161 49
11. HC Prostějov 52 17 12 23 165:176 46
12. HC Slovan Ústí nad Labem 52 19 6 27 147:200 44
13. SK Karviná 52 13 11 28 153:180 37
14. HC Baník Sokolov 52 15 5 32 129:202 35

RelegationBearbeiten

In der Relegation unterlagen beide 1. Liga-Teilnehmer ihren Gegnern in der Best-of-Seven-Serie mit einem Sweep und stiegen ab.

WeblinksBearbeiten