Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Oberes Glantal
Verbandsgemeinde Oberes Glantal
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Oberes Glantal hervorgehoben

Koordinaten: 49° 25′ N, 7° 23′ O

Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Kusel
Fläche: 155,95 km2
Einwohner: 29.183 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 187 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: KUS
Verbandsschlüssel: 07 3 36 5009
Verbandsgliederung: 23 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Rathausstraße 8
66901 Schönenberg-Kübelberg
Website: www.vgog.de
Bürgermeister: Christoph Lothschütz (CDU)
Lage der Verbandsgemeinde Oberes Glantal im Landkreis Kusel
WaldmohrDunzweilerBreitenbach (Pfalz)Schönenberg-KübelbergGries (Pfalz)Brücken (Pfalz)DittweilerAltenkirchen (Pfalz)OhmbachFrohnhofenNanzdietschweilerBörsbornSteinbach am GlanKrottelbachLangenbach (Pfalz)Herschweiler-PettersheimWahnwegenHenschtalHüfflerQuirnbach/PfalzRehweilerGlan-MünchweilerMatzenbachSelchenbachHerchweilerAlbessenKonkenEhweilerSchellweilerEtschbergTheisbergstegenHaschbach am RemigiusbergKuselBlaubachOberalbenDennweiler-FrohnbachKörbornThallichtenbergRuthweilerReichweilerPfeffelbachRathsweilerNiederalbenUlmetErdesbachBedesbachRammelsbachAltenglanWelchweilerElzweilerHorschbachBosenbachRutsweiler am GlanFöckelbergNiederstaufenbachOberstaufenbachNeunkirchen am PotzbergJettenbach (Pfalz)RothselbergKreimbach-KaulbachWolfsteinRutsweiler an der LauterEßweilerOberweiler im TalAschbach (Westpfalz)HinzweilerOberweiler-TiefenbachRelsbergHefersweilerEinöllenReipoltskirchenNußbach (Pfalz)HoppstädtenKappeln (bei Lauterecken)Medard (Glan)OdenbachAdenbachGinsweilerCronenberg (bei Lauterecken)HohenöllenHeinzenhausenLohnweilerLautereckenUnterjeckenbachLangweiler (bei Lauterecken)MerzweilerHomberg (bei Lauterecken)Herren-SulzbachGrumbach (Landkreis Kusel)Kirrweiler (bei Lauterecken)Sankt JulianHausweilerWiesweilerDeimbergBubornGlanbrückenOffenbach-HundheimNerzweilerSaarlandLandkreis BirkenfeldLandkreis Bad KreuznachDonnersbergkreisKaiserslauternLandkreis SüdwestpfalzLandkreis KaiserslauternLandkreis SüdwestpfalzKarte
Über dieses Bild

Die Verbandsgemeinde Oberes Glantal ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Kusel in Rheinland-Pfalz. Sie entstand am 1. Januar 2017 aus dem freiwilligen Zusammenschluss der Verbandsgemeinden Glan-Münchweiler, Schönenberg-Kübelberg und Waldmohr. Ihr gehören 23 eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz ist in Schönenberg-Kübelberg.

Verbandsangehörige GemeindenBearbeiten

GeschichteBearbeiten

Am 28. September 2010 erließ die Landesregierung das „Erste Gesetz zur Kommunal- und Verwaltungsreform“ mit dem Ziel, Leistungsfähigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Verwaltungskraft der kommunalen Strukturen zu verbessern. Für Verbandsgemeinden wurde festgelegt, dass diese mindestens 12.000 Einwohner (Hauptwohnung am 30. Juni 2009) umfassen sollen.[2] Diese Einwohnerzahl wurde von den Verbandsgemeinden Glan-Münchweiler und Waldmohr nicht erreicht.

Am 13. Juli 2016 wurde im Landtag das „Landesgesetz über den Zusammenschluss der Verbandsgemeinden Glan-Münchweiler, Schönenberg-Kübelberg und Waldmohr“ verabschiedet.[3] Das Gesetz sieht vor, dass zum 1. Januar 2017 aus den bisherigen drei Verbandsgemeinden eine neue Verbandsgemeinde gebildet wird, die den Namen „Oberes Glantal“ führt. Der Sitz ihrer Verwaltung ist Schönenberg-Kübelberg.[4]

Das Land gewährte aus Anlass der Bildung der neuen Verbandsgemeinde eine Zuweisung in Höhe von 3.000.000 Euro.[4]

PolitikBearbeiten

Die Wahlzeiten der bisherigen Verbandsgemeinderäte der Verbandsgemeinden Glan-Münchweiler, Schönenberg-Kübelberg und Waldmohr sowie die Amtszeiten der bisherigen Bürgermeister endeten vorzeitig am 31. Dezember 2016.[5]

VerbandsgemeinderatBearbeiten

Der Verbandsgemeinderat Oberes Glantal besteht aus 36 ehrenamtlichen Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem hauptamtlichen Bürgermeister als Vorsitzendem.

Die Sitzverteilung im gewählten Verbandsgemeinderat:[6]

Wahl SPD CDU AfD Grüne LINKE FWG WGR Gesamt
2019 10 10 4 4 1 6 1 36 Sitze
2016 13 12 2 3 5 1 36 Sitze
  • FWG = Freie Wähler Gruppe Oberes Glantal e. V.
  • WGR = Wählergruppe „Baumgärtner“

BürgermeisterBearbeiten

Zum hauptamtlichen Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde wurde am 18. Dezember 2016 in einer Stichwahl Christoph Lothschütz (CDU) mit 68,54 % direkt gewählt.[7] Seine achtjährige Amtszeit begann am 1. Januar 2017.

KommunalpartnerschaftenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2018, Gemeindeebene (Hilfe dazu).
  2. Erstes Landesgesetz zur Kommunal- und Verwaltungsreform vom 28. September 2010 (PDF; 685 kB)
  3. Beschluss des Landtags vom 13. Juli 2016
  4. a b Entwurf zum Landesgesetz über den Zusammenschluss der Verbandsgemeinden Glan-Münchweiler, Schönenberg-Kübelberg und Waldmohr vom 16. Juni 2016 mit entsprechenden Erläuterungen – Drucksache 17/137
  5. Landesgesetz über den Zusammenschluss der Verbandsgemeinden Glan-Münchweiler, Schönenberg-Kübelberg und Waldmohr vom 22. Juli 2016 (PDF)
  6. Der Landeswahlleiter RLP: Kommunalwahlen 26. Mai 2019 in RLP. (PDF) S. 22, PDF. 24. Juni 2019, abgerufen am 17. August 2019.
  7. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Direktwahlen der hauptamtlichen Bürgermeister