Unionsterritorium

Verwaltungseinheit von Indien

Unionsterritorium (englisch Union Territory) oder abgekürzt UT bezeichnet ein bundesunmittelbares Gebiet des Staates Indien; im Jahr 2020 hat Indien acht Unionsterritorien. Im Unterschied zu den 28 indischen Bundesstaaten mit eigener örtlichen Regierung unterstehen die Unionsterritorien der Zentralregierung in der Hauptstadt Neu-Delhi.

Die folgende Liste enthält den Ländercode nach ISO 3166-2:IN, die Landfläche in Quadratkilometern, die Einwohnerzahl und Bevölkerungsdichte nach den Ergebnissen der Volkszählung in Indien 2011 sowie das Gründungsjahr und die jeweilige Hauptstadt:

# Unionsterritorium ISO Einwohner Fläche Bevölkerungsdichte Gründung Hauptstadt
1 Andamanen und Nikobaren (Inseln) IN-AN 380.581 8.249 km² 46 Einw./km² 1950 Port Blair
2 Chandigarh IN-CH 1.055.450 114 km² 9.258 Einw./km² 1966 Chandigarh
3 Dadra und Nagar Haveli und Daman und Diu IN-DH 586.956 603 km² 973 Einw./km² 2020 Daman
4 Delhi (Hauptstadtterritorium) IN-DL 16.787.941 1.483 km² 11.320 Einw./km² 1950 Neu-Delhi
5 Jammu und Kashmir IN-JK 12.258.433 42.241 km² 750 Einw./km² 2019 Srinagar
6 Ladakh IN-LA 290.492 59.146 km² 5 Einw./km² 2019 Leh
7 Lakshadweep (Inseln) IN-LD 64.473 49.146 km² 2.149 Einw./km² 1956 Kavaratti
8 Puducherry IN-PY 1.247.953 490 km² 2.547 Einw./km² 1963 Puducherry

Dem „Nationalen Hauptstadtterritorium Delhi“ und dem Unionsterritorium Puducherry steht jeweils ein eigener Chief Minister vor, der zusammen mit seinen Kabinettsmitgliedern gewählt wird. Gesetze und Verordnungen, die in den Unionsterritorien erlassen werden, bedürfen der Bestätigung oder Unterzeichnung durch die indische Zentralregierung in Neu-Delhi.

Chandigarh und Delhi sind Städte mit Sonderstatus, die Andamanen und Nikobaren sowie Lakshadweep sind vom Festland weit entfernte Inselgruppen. Das kleine Unionsterritorium Dadra und Nagar Haveli und Daman und Diu gehörte bis 1954 ganz und bis 1961 zum Teil noch zu Portugiesisch-Indien. Das Unionsterritorium Puducherry gehörte bis 1962 zu Französisch-Indien und umfasst die vier ehemaligen französischen Kolonien Puducherry, Karaikal, Mahe und Yanam.

Der Bundesstaat Jammu und Kashmir wurde am 31. Oktober 2019 in die zwei Unionsterritorien Ladakh sowie Jammu und Kashmir aufgeteilt.

Die Unionsterritorien Dadra und Nagar Haveli und Daman und Diu wurden am 26. Januar 2020 zusammengelegt.