Hauptmenü öffnen

Tommy Archer (* 16. November 1954 in Duluth, Minnesota) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Autorennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Tommy Archer trat als Rennfahrer 1975 erstmals in Erscheinung, als er auf einem Datsun 510 erfolglos versuchte, sich für das 12-Stunden-Rennen von Sebring zu qualifizieren. Seinen ersten internationalen Renneinsatz hatte er 1987, als er auf einem Chevrolet Camaro beim 24-Stunden-Rennen von Daytona am Start war. Die zwölf Jahre zwischen diesen beiden Rennen fuhr er Eisrennen in den USA und gewann dabei sieben nationale Meisterschaften. Anfang der 1980er-Jahre begann er auch verstärkt Sportwagenrennen zu bestreiten. Er engagierte sich in der US-amerikanischen SCCA-Sportwagenmeisterschaft und in der American Le Mans Series.

1997 kam er als Werksfahrer von ORECA nach Europa, um in der FIA-GT-Meisterschaft und beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans zu starten. Bei vier Le-Mans-Starts waren die beiden zwölften Ränge im Gesamtklassement 1999 und 2000 die besten Ergebnisse. Fünfmal war Archer in den 1990er-Jahren in der Camping World Truck Series am Start und fuhr in seinen letzten Karrierejahren Sportwagenrennen in Nordamerika.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1997 Frankreich  Société Viper Team Oreca Chrysler Viper GTS-R Frankreich  Soheil Ayari Belgien  Marc Duez Ausfall Unfall
1998 Frankreich  Viper Team Oreca Chrysler Viper GTS-R Monaco  Olivier Beretta Portugal  Pedro Lamy Rang 13
1999 Frankreich  Viper Team Oreca Chrysler Viper GTS-R Vereinigtes Konigreich  Justin Bell Belgien  Marc Duez Rang 12
2000 Frankreich  Viper Team Oreca Chrysler Viper GTS-R Niederlande  Patrick Huisman Belgien  Marc Duez Rang 12

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1998 Vereinigte Staaten  Saleen Allen Speedlab Saleen Mustang Vereinigte Staaten  Steve Saleen Vereinigte Staaten  Ron Johnson Rang 6
2000 Frankreich  Viper Team Oreca Dodge Viper GTS-R Vereinigte Staaten  David Donohue Belgien  Marc Duez Rang 8

WeblinksBearbeiten