Hauptmenü öffnen

Team 3C Gruppe

deutsches Radrennteam
(Weitergeleitet von Team Lamonta)

GeschichteBearbeiten

Die Mannschaft wurde zuletzt von der 3C-Gruppe mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück gesponsert. Das Team war ein Sprungbrett für junge Fahrer. So schafften unter anderem David Kopp und Stefan Schumacher den Sprung in die ProTour. Bis zum Ende der Saison 2006 fuhr das Team unter dem Namen Team Lamonta.

Nachdem durch ein Schweizer Gericht die Dopingsperre gegen den ehemaligen Deutschen Meister und Giro-Etappensieger Danilo Hondo aufgehoben wurde, unterzeichnete er im April 2006 einen Vertrag bei Lamonta. Seinen ersten Start für Lamonta hatte er bei der Internationalen Niedersachsen-Rundfahrt, die er als Zweiter in der Gesamtwertung beendete.

Zu den Erfolgen zählen u. a. Gesamtsieg der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt durch Björn Glasner, der Gewinn des deutschen Vizemeistertitels durch Stefan Schumacher sowie Etappensiege bei der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt und der Tour of Qinghai Lake in China.

Zum Ende des Jahres 2008 gab das Team seine Continental-Lizenz zurück und löste sich auf. Die Nachfolge trat die Radsportabteilung des SC Wiedenbrück an, die sich im Jahr 2013 ebenfalls auflöste.[1]

Saison 2005Bearbeiten

Die Saison 2005 war eine durchaus erfolgreiche für das Team aus Rheda-Wiedenbrück. So konnte Marcel Sieberg im April das "kleine Paris-Roubaix", die Ronde van Drenthe gewinnen und damit den größten Erfolg in seiner noch jungen Karriere als Profi feiern.

Für den nächsten größeren Erfolg sorgte der Teamleiter Holger Sievers selbst. Er wurde Achter des Traditionsrennens Rund um den Henninger-Turm. Die Schlussetappe der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt ging ebenfalls an das Team Lamonta, in Person von Christoph von Kleinsorgen. Bei der Bayern-Rundfahrt sicherte sich das Team den dritten Platz in der Teamwertung. Auf der letzten Etappe stürzte Christoph von Kleinsorgen so schwer, dass er das Bewusstsein verlor und mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Erlangen geflogen werden musste.

Im Juli gewann Björn Glasner das Heimrennen des Teams, die Wiedenbrücker Nacht vor 7000 Zuschauern. Ebenfalls im Juli konnte Stefan Cohnen die vierte Etappe der Tour of Qinghai Lake in China gewinnen und erreichte im Gesamtklassement einen siebten Platz.

Bei der 21. Regio-Tour gewann Steffen Weigold am Schlusstag zwei Bergwertungen und sicherte damit das blaue Trikot des besten Fahrers in der Bergwertung. Bei der Hessen-Rundfahrt schaffte das Team den Sprung auf das Siegertreppchen in der Teamwertung. Hinter dem Team T-Mobile und Intel-Action wurde Lamonta Dritter. Marcel Sieberg landete beim belgischen Rennen Omloop van het Houtland auf Platz 2. Den Schlusspunkt unter die Saison 2005 setzte der wieder genesene Christoph von Kleinsorgen. Er gewann den 36. Großen Preis der Sparkasse Werl.

Saison 2008Bearbeiten

Erfolge in der Europe TourBearbeiten

Datum Rennen Fahrer
9. März Frankreich  Grand Prix de la Ville de Lillers Deutschland  Dominic Klemme
12. Juni Deutschland  3. Etappe Thüringen-Rundfahrt[2] Deutschland  Dominic Klemme
21. August Deutschland  2. Etappe Rothaus Regio-Tour Deutschland  Dominic Klemme
27. August Belgien  Druivenkoers Overijse Deutschland  Dominic Klemme

Team 2008Bearbeiten

Abgänge-ZugängeBearbeiten

Zugänge Team 2007 Abgänge Team 2008
Deutschland  Christian Leben Team Wiesenhof-Felt Deutschland  Elnathan Heizmann Unbekannt
Deutschland  Dennis Pohl Team Heinz von Heiden Namibia  Erik Hoffmann Giant Asia Racing Team
Deutschland  Sebastian Forke Continental Team Milram Deutschland  Sören Hofmann Unbekannt
Deutschland  Frank Scherzinger Neoprofi Deutschland  Holger Sievers Karriereende

Mannschaft 2008Bearbeiten

Name Geburtstag Nationalität Team 2009
Tobias Erler 17. Mai 1979 Deutschland  Deutschland Team Baier Landshut
Sebastian Forke 13. März 1987 Deutschland  Deutschland LKT Team Brandenburg
Matthias Friedemann 17. August 1984 Deutschland  Deutschland PSK Whirlpool-Author
Sergej Fuchs 21. Februar 1987 Deutschland  Deutschland Rabobank Continental
Dominic Klemme 31. Oktober 1986 Deutschland  Deutschland Team Saxo Bank
Christian Leben 06. April 1985 Deutschland  Deutschland Nordland Hamburg
René Obst 21. Juni 1977 Deutschland  Deutschland Team Nutrixxion Sparkasse
Björn Papstein 05. Juni 1975 Deutschland  Deutschland SCW2000
Dennis Pohl 11. November 1986 Deutschland  Deutschland Team Kuota-Indeland
Sebastian Pristl 15. September 1987 Deutschland  Deutschland Continental Team Milram
Frank Scherzinger 12. April 1986 Deutschland  Deutschland Atlas Romer's Hausbäckerei
Felix Schäfermeier 03. August 1988 Deutschland  Deutschland SCW2000
Paul Voß 26. März 1986 Deutschland  Deutschland Team Milram
Stagiaires Nationalität
Dennis Klemme Deutschland  Deutschland SCW2000

Platzierungen in UCI-RanglistenBearbeiten

UCI Africa Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2005 7.
2006 10.
2007 5.
2008

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2006 Deutschland  Danilo Hondo (2.)
2007
2008

UCI Oceania Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2007 16.
2008 - -

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der SC Wiedenbrück steigt 2013 vom Rad. Die Glocke, abgerufen am 26. Juli 2013.
  2. rad-net.de: Klemme gewinnt Königsetappe in Thüringen, abgerufen am 13. Juni 2008.

WeblinksBearbeiten