Hauptmenü öffnen

Die UCI Africa Tour ist der vom Weltradsportverband UCI zur Saison 2005 eingeführte afrikanische Straßenradsport-Kalender unterhalb der UCI ProTour.

Die Eintagesrennen und Etappenrennen der UCI Africa Tour sind in drei Kategorien (HC, 1 und 2) eingeteilt.

GesamtstandBearbeiten

(Stand: 30. Oktober 2007)

Platz Fahrer Punkte
1. Hassen Ben Nasser *   232
2. Fethi Ahmed Atunsi Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija  168
3. Ahmed Mohammed Ali * Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija  146
4. Daniel Spence   141
5. Malcolm Lange   136
6. Ayman Ben Hassine   132
7. Ján Šipeky   128
8. David George   114
9. Aymen Berini   112
9. Abdelatif Saadoune   112
11. Adil Jelloul   111
12. Nicholas White   109
13. Darren Lill   106
14. Waylon Woolcock   100
15. Daryl Impey   96
16. Frédéric Geminiani   88
17. Neil MacDonald   86
18. Flavien Chipault *   84
19. Ahmed Rashad   76
19. Saïdou Rouamba   76
Platz Team Punkte
1. Barloworld   190
2. Dukla Trenčín Merida   184
3. Navigators Insurance   106
4. Universal Caffè-Ecopetrol   91
5. Team 3C-Gruppe Lamonta   57
6. Amore & Vita-McDonald’s   49
7. Konica Minolta   48
8. Continental Team Differdange   38
9. Moscow Stars   34
10. Notebooksbilliger.de   30
11. Bretagne-Armor Lux   26
12. DHL-Author   16
13. Jartazi-Promo Fashion   15
14. Chocolade Jacques-Topsport Vlaanderen   11
15. Time-Van Hemert   10
16. Perutnina Ptuj   8
17. Storez Ledecq Materiaux   7
18. Wiesenhof-Felt   5
18. ASC Dukla Praha   5
20. Regiostrom-Senges   2

* U23-Fahrer

RennkalenderBearbeiten

Oktober 2006Bearbeiten

Rennen Sieger Team
6.–8.   Grand Prix Chantal Biya   Flaubert Douanla Kamerun
25.–5.   Tour du Faso   David Verdonck Bio Avia Mode Markets
30.–6.   Tour des Aéroports   Hassen Ben Nasser Pharmacie Central

November 2006Bearbeiten

Rennen Sieger Team
10.   Afrikameisterschaft Zeitfahren   Robert Hunter Südafrika
12.   Afrikameisterschaft Straßenrennen   Darren Lill Südafrika
17.–26.   Marokko-Rundfahrt   Ján Šipeky Dukla Trenčín

JanuarBearbeiten

Rennen Sieger Team
16.–21.   La Tropicale Amissa Bongo Ondimba   Frédéric Guesdon Française des Jeux

FebruarBearbeiten

Rennen Sieger Team
8.–14.   Ägypten-Rundfahrt   Waylon Woolcock Südafrika
16.   Grand Prix of Sharm el-Sheikh   Ján Šipeky Dukla Trenčín Merida
24.–10.   Kamerun-Rundfahrt   Flavien Chipault Le Boulou

MärzBearbeiten

Rennen Sieger Team
6.–11.   Giro del Capo   Alexander Jefimkin Team Barloworld
17.–23. Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija  Tour of Libya Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija  Ahmed Mohammed Ali Libyen

AprilBearbeiten

Rennen Sieger Team
8.   Grand Prix de la Ville de Tunis   Ahmed M'Raihi
28.–5.   Tour de la Pharmacie Centrale   Hassen Ben Nasser Pharmacie Central

MaiBearbeiten

Rennen Sieger Team
14.–20.   Boucle du Coton   Saïdou Rouamba Burkina Faso

JuniBearbeiten

Rennen Sieger Team
8.–17.   Marokko-Rundfahrt   Nicholas White Südafrika
29.   B-Weltmeisterschaft Zeitfahren   Ma Haijun Volksrepublik China

JuliBearbeiten

Rennen Sieger Team
1.   B-Weltmeisterschaft Straßenrennen   Ivan Stević Serbien

AugustBearbeiten

Rennen Sieger Team
30.–8.   Tour du Sénégal   Adil Jelloul FRMC-Maroc

SeptemberBearbeiten

Rennen Sieger Team
15.   Powerade Dome 2 Dome Cycling Spectacular   Jacobus Venter Neotel
26.   Weltmeisterschaft Zeitfahren U23   Lars Boom Niederlande
27.   Weltmeisterschaft Zeitfahren   Fabian Cancellara Schweiz
29.   Weltmeisterschaft Straßenrennen U23   Peter Velits Slowakei
30.   Weltmeisterschaft Straßenrennen   Paolo Bettini Italien