Hauptmenü öffnen

Sun Devil Stadium

Footballstadion in den Vereinigten Staaten

Das Sun Devil Stadium (voller Name: Frank Kush Field/Sun Devil Stadium) ist ein College-Football-Stadion auf dem Campus der Arizona State University (ASU) in der US-amerikanischen Stadt Tempe im Bundesstaat Arizona. Es ist der Austragungsort der Heimspiele der NCAA-College-Football-Mannschaft der Arizona State Sun Devils, die in der Pacific-12 Conference spielt. Seit 2014 wird das über sechzig Jahre alte Stadion für 307 Mio. US-Dollar renoviert. Die Arbeiten sollen bis zum Juni 2019 abgeschlossen sein.[1] Die Anlage hat gegenwärtig eine Zuschauerkapazität von 53.599 Besuchern.[2]

Sun Devil Stadium
The House of Heat
Pac-12 Championship Game am 7. Dezember 2013
Pac-12 Championship Game am 7. Dezember 2013
Daten
Ort 500 East Veterans Way
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tempe, Arizona 85287
Koordinaten 33° 25′ 35,2″ N, 111° 55′ 57,3″ WKoordinaten: 33° 25′ 35,2″ N, 111° 55′ 57,3″ W
Eigentümer Arizona State University
Betreiber Arizona State University
Baubeginn Januar 1958
Eröffnung 4. Oktober 1958
Erstes Spiel 4. Oktober 1958
Arizona State University – West Texas State University 16:13
Renovierungen 2014–2019 (geplant)
Erweiterungen 1966, 1970, 1976, 1977, 1989
Oberfläche Naturrasen (Bermudagras)
Kosten 1 Mio. US-Dollar (1958)
307 Mio. US-Dollar (2014–2019)
Architekt Edward L. Varney Associates
Kapazität 53.599 Plätze (seit 2018)
57.078 Plätze (2017)
56.232 Plätze (2016)
64.248 Plätze (2015)
65.870 Plätze (2014)
71.706 Plätze (2004–2013)
73.379 Plätze (1996–2003)
73.473 Plätze (1992–1995)
74.865 Plätze (1989–1991)
70.491 Plätze (1987–1988)
70.021 Plätze (1983–1986)
70.330 Plätze (1980–1982)
70.311 Plätze (1978–1979)
57.722 Plätze (1976–1977)
50.300 Plätze (1970–1975)
41.000 Plätze (1966–1969)
30.450 Plätze (1958–1965)
Verein(e)
Veranstaltungen

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Das Sun Devil Stadium wurde 1958 eröffnet. Die ursprüngliche Zuschauerkapazität betrug 30.450. Erste Erweiterungen im Jahr 1976 erhöhten die Kapazität auf 57.722 und 1989 wurde schließlich die höchste Kapazität erreicht. Das erste Football-Spiel wurde am 4. Oktober 1958 ausgetragen. Die Arizona State University schlug die West Texas State University mit 16:13.

1988 zog das NFL-Team der St. Louis Cardinals nach Arizona und spielte als Phoenix Cardinals neu im Sun Devil Stadium (1994 wurde das Team in Arizona Cardinals umbenannt).

Der Zuschauerrekord für Football-Spiele wurde am 9. November 1996 aufgestellt mit 74.963 Zuschauern im Spiel um den Titel der Pac-10-Conference. Die ASU gewann das Spiel gegen Cal mit 35:7 und erhielt mit dem Pac-10-Titel auch eine Einladung zum Rose Bowl. Am 21. September 1996 wurde das Stadion zu Ehren des Football-Coaches Frank Kush in Sun Devil Stadium, Frank Kush Field umbenannt. 2006 zogen die Arizona Cardinals ins neugebaute University of Phoenix Stadium, das in Glendale liegt.

VeranstaltungenBearbeiten

Das Sun Devil Stadium war von 1971 bis 2006 Austragungsort des Fiesta Bowls, mit zwei nationalen Meisterschaftsspielen nach den Spielzeiten 1998 und 2002. Als der Fiesta Bowl 2007 ins nahegelegene University of Phoenix Stadium zog, wurde nun der Cheez-It Bowl (zuvor Copper Bowl, Insight Bowl, Buffalo Wild Wings Bowl, Cactus Bowl) bis 2015 im Sun Devil Stadium ausgetragen.[3]

Am 13. Dezember 1981 traten The Rolling Stones im Sun Devil Stadium auf; das Konzert war mit 74.600 Zuschauern ausverkauft. Mit den Konzerten vom 19. und 20. Dezember 1987 beschloss die irische Band U2 dort ihre Joshua Tree Tour. Ein weiteres Mal trat U2 in diesem Stadion im Rahmen der Popmart Tour am 9. Mai 1997 auf. Papst Johannes Paul II. besuchte Phoenix am 14. September 1987 auf einer Auslandsreise durch die Vereinigten Staaten. Er hielt eine Messe im Sun Devil Stadium mit 75.000 Anwesenden. Alle Sun Devil Logos und Beschriftungen an der Stadionfassade, die das Wort Devil enthielten, mussten zuvor abgedeckt werden.

1996 fand der Super Bowl XXX im Sun Devil Stadium statt. Die Dallas Cowboys schlugen die Pittsburgh Steelers mit 27:17 und gewannen die Vince Lombardi Trophy zum fünften Mal. Das Spiel fand vor einer Rekordkulisse von 76.347 Zuschauern statt.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sun Devil Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rachel Leingang: Here's what you need to know about Sun Devil Stadium's $307M renovation before game day. In: eu.azcentral.com. The Arizona Republic, 31. August 2018, abgerufen am 6. Februar 2019 (englisch).
  2. Jeff Metcalfe: Herm Edwards era begins at ASU football with defense again as the great unknown. In: eu.azcentral.com. The Arizona Republic, 31. August 2018, abgerufen am 6. Februar 2019 (englisch).
  3. Kevin Trahan: Cactus Bowl new name of former Buffalo Wild Wings, Insight.com, Copper, etc. Bowl. In: sbnation.com. SB Nation, 10. Juli 2014, abgerufen am 6. Februar 2019 (englisch).