Stina Troest

Dänische Hürdenläuferin
Stina Troest Leichtathletik

Stina Troest 2.jpg
Stina Troest 2011

Nation DanemarkDänemark Dänemark
Geburtstag 17. Januar 1994 (26 Jahre)
Geburtsort Kopenhagen, Dänemark
Größe 170 cm
Gewicht 59 kg
Karriere
Disziplin 400 m Hürden
Bestleistung 55,54 s
Verein Amager Atletik Club
Trainer Anita Sølyst
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische-Jugendspiele 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
U23-Europameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Junioreneuropameisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Jugendspiele
Silber Singapur 2010 400 m Hürden
Logo der EAA U23-Europameisterschaften
Silber Tallinn 2015 400 m Hürden
Logo der EAA Junioreneuropameisterschaften
Bronze Rieti 2013 400 m Hürden
letzte Änderung: 6. Februar 2017

Stina Troest (* 17. Januar 1994 in Kopenhagen) ist eine dänische Leichtathletin, die sich auf den 400-Meter-Hürdenlauf spezialisiert hat.

KarriereBearbeiten

Troest nahm 2010 an der Premiere der Olympischen Jugendspiele in Singapur teil und sicherte sich dort die Silbermedaille über 400-Meter-Hürden. Drei Jahre später gewann sie bei den Europäischen Juniorenmeisterschaften die Bronzemedaille.

2014 konnte sich Troest sowohl für die Hallenweltmeisterschaften als auch für die Freiluft-Europameisterschaften qualifizieren. Bei letzteren konnte sie sich bis ins Halbfinale steigern.

2015 gewann sie bei den U23-Europameisterschaften die Silbermedaille hinter der Schwedin Elise Malmberg. Bei den Weltmeisterschaften in Peking erzielte sie im Vorlauf eine neue persönliche Bestleistung, scheiterte im Semifinale jedoch an einer Finalteilnahme.[1]

Im Juni 2016 gelangte Troest bis ins Finale der Leichtathletik-Europameisterschaften und belegte dort den siebten Rang. Es gelang ihr, sich für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zu qualifizieren, bei denen sie im Halbfinale ausschied.[2]

Bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 2017 in Belgrad erreichte Troest überraschend das Finale über 800 Meter und belegte dort den fünften Platz.[3]

PlatzierungenBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

  • 2016: Halbfinale 15. mit 56,00 s

WeltmeisterschaftenBearbeiten

  • 2015: Semifinale 15. mit 56,13 s

EuropameisterschaftenBearbeiten

  • 2014: Semifinale 12. mit 56,81 s
  • 2016: Finale 7. mit 56,34 s

BestleistungenBearbeiten

  • 400-Meter-Hürden: 55,56 s, am 23. August 2015 in Peking
    • 400-Meter (Halle): 54,67 s, am 22. Februar 2014 in Skive
    • 800-Meter (Halle): 2:02,81 min, am 30. Januar 2016 in Wien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.iaaf.org/competitions/iaaf-world-championships/15th-iaaf-world-championships-4875/results/women/400-metres-hurdles/semi-final/result
  2. https://www.iaaf.org/competitions/olympic-games/the-xxxi-olympic-games-5771/results/women/400-metres-hurdles/semi-final/result
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 17. März 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.european-athletics.org

WeblinksBearbeiten

Commons: Stina Troest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien