Skive Kommune

dänische Kommune in der Region Midtjylland

Skive Kommune ist eine dänische Kommune in Jütland. Sie entstand am 1. Januar 2007 im Zuge der Kommunalreform durch Vereinigung der „alten“ Skive Kommune mit den bisherigen Kommunen Sallingsund, Spøttrup und Sundsøre im Viborg Amt.

Dänemark Skive
Wappen von Skive Lage von Skive in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Midtjylland
Landesteil: Vestjylland
Gebildet: 2007
ehem. Kommunen:
(bis Ende 2006)
Skive Kommune
Sallingsund Kommune
Spøttrup Kommune
Sundsøre Kommune
Amt (bis Ende 2006): Viborg Amt
Harden:
(bis März 1970)
Harre Herred
Nørre Herred
Fjends Herred
Hindborg Herred
Ginding Herred
Rødding Herred
Amt (bis 1970): Viborg Amt
Einwohner: 45.851 (2020[1])
Fläche: 683,40 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 67 Einwohner je km²
Kommunenummer: 779
Sitz der Verwaltung: Skive
Bürgermeister: Peder Chr. Kirkegaard[3]
(Venstre)
Website: www.skive.dk
Partnerstädte: SchwedenSchweden Arvika
NorwegenNorwegen Kongsvinger
FinnlandFinnland Ylöjärvi

Skive Kommune besitzt eine Gesamtbevölkerung von 45.851 Einwohnern (Stand 1. Januar 2020[1]) und eine Fläche von 683,40 km²[2]. Sie ist Teil der Region Midtjylland.

Die kommunale Verwaltung hat ihren Sitz in der Stadt Skive.

Kirchspielsgemeinden und Ortschaften in der KommuneBearbeiten

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn) und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byområder (dt.: „Stadtgebiete“) nach Definition der Statistikbehörde); Einwohnerzahl am 1. Januar 2020[1], bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner:

Sogn Einwohner[4] Ortschaft Einwohner[1]
Balling Sogn 1.302 Balling 1.189
Brøndum Sogn 189
Dommerby Sogn 1.149
Durup Sogn 917 Durup 943
Dølby Sogn 208
Egeris Sogn 6.927
Estvad Sogn(a) 1. April 2018: 0.596
Estvad-Rønbjerg Sogn(a) 782 Rønbjerg 351
Fur Sogn 767 Nederby 565
Glyngøre Sogn 1.526 Glyngøre 1.444
Grinderslev Sogn 1.241 Breum 825
Grønning Sogn 216
Harre Sogn 279
Hem Sogn 704 Hem 581
Hindborg Sogn 107
Hjerk Sogn 332
Hvidbjerg Sogn 443 Hvidbjerg 346
Højslev Sogn 1.610 Højslev
Højslev Stationsby
209
2.852
Håsum Sogn 216
Jebjerg Sogn 1.225 Jebjerg 1.097
Junget Sogn 266
Kobberup Sogn 1.604
Krejbjerg Sogn 307
Lem Sogn 758 Lem 486
Lihme Sogn 680 Lihme 277
Lundø Sogn 155
Lyby Sogn 397
Nautrup Sogn 267
Oddense Sogn 798 Oddense 588
Otting Sogn 87
Ramsing Sogn 557 Ramsing 346
Resen Sogn 3.260
Roslev Sogn 1.317 Roslev 1.263
Rybjerg Sogn 204
Rødding Sogn 1.357 Rødding 895
Rønbjerg Sogn(a) 1. April 2018: 0.217
Selde Sogn 457 Selde 270
Skive Sogn 10.453 Skive 20.573
Sæby Sogn 139
Thise Sogn 365
Thorum Sogn 305
Tøndering Sogn 275
Vejby Sogn 149
Vile Sogn 141
Volling Sogn 89
Ørslevkloster Sogn 1.022 Hald 421
Ørum Sogn 194
Åsted Sogn 322
(a) Am 1. Juni 2018 wurden Estvad Sogn und Rønbjerg Sogn zum Estvad-Rønbjerg Sogn zusammengelegt. Das bezieht sich nur auf die kirchlichen Belange. In ihrer Eigenschaft als Matrikelsogne, also als Grundbuchbezirke der Katasterbehörde Geodatastyrelsen, wirken sich seit Abschaffung der Hardenstruktur 1970 solche Änderungen nicht mehr aus.

PartnerstädteBearbeiten

Die Skive Kommune unterhält folgende Städtepartnerschaften[5]:

WeblinksBearbeiten

Commons: Skive Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  3. danskekommuner.dk: Borgmesterfakta: Skive (dänisch), abgerufen am 27. April 2020
  4. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Folketal den 1. i kvartalet efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)
  5. skivefolkeblad.dk: Besøg fra venskabsbyer, 19. September 2008 (dänisch), abgerufen am 27. April 2020