Holstebro Kommune

dänische Kommune in der Region Midtjylland

Holstebro Kommune ist eine dänische Kommune in Jütland. Sie besitzt eine Gesamtbevölkerung von 58.591 Einwohnern (Stand 1. Januar 2020[1]) und eine Fläche von 793,00 km².[2] Sie liegt in der Verwaltungsregion Midtjylland. Sitz der Verwaltung ist Holstebro.

Dänemark Holstebro Kommune
Wappen von Holstebro Kommune Lage von Holstebro Kommune in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Midtjylland
Landesteil: Vestjylland
Gebildet: 2007
ehem. Kommunen:
(bis Ende 2006)
Holstebro Kommune
Ulfborg-Vemb Kommune
Vinderup Kommune
Amt (bis Ende 2006): Ringkjøbing Amt
Harden:
(bis März 1970)
Hjerm Herred
Ulfbjorg Herred
Hammerum Herred
Ginding Herred
Amt (bis 1970): Ringkøbing Amt
Einwohner: 58.591 (2020[1])
Fläche: 793,00 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 74 Einwohner je km²
Kommunenummer: 661
Sitz der Verwaltung: Holstebro
Anschrift: Kirkestræde 11
7500 Holstebro
Bürgermeister: Hans Christen Østerby[3]
(Socialdemokraterne)
Website: www.holstebro.dk

Die Kommune entstand zum 1. Januar 2007 im Zuge der Kommunalgebietsreform durch die Zusammenlegung dreier kleinerer Kommunen im Ringkjøbing Amt: Holstebro, Ulfborg-Vemb und Vinderup.

Am 3. Dezember 2015 fand eine Volksabstimmung über den Zusammenschluss mit der kleineren Nachbarkommune Struer statt: In Holstebro lehnten 54,8 Prozent eine Fusion ab, in Struer 67,9 Prozent.[4]

Kirchspielsgemeinden und Ortschaften in der KommuneBearbeiten

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn) und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byområder (dt.: „Stadtgebiete“) nach Definition der Statistikbehörde); Einwohnerzahl am 1. Januar 2020[1], bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner:

Nr. Kirchspiel Einwohner[5] Ortschaft Einwohner[1]
Borbjerg Sogn 1.995 Borbjerg
Hvam Mejeriby
Skave
431
233
504
Bur Sogn 352 Bur 218
Ejsing Sogn 900 Ejsing 317
Ellebæk Sogn 5.473
Gørding Sogn 162
Handbjerg Sogn 444 Handbjerg(a) 233
Herrup Sogn 604 Herrup 265
Hogager Sogn 293
Holstebro Sogn 11.785 Holstebro 36.643
Husby Sogn 246
Idom Sogn(e) 1. Oktober 2019: 0.750
Idom-Rasted Sogn(e) 1.003 Idom 390
Madum Sogn 276
Mejdal Sogn 3.868
Mejrup Sogn 4.762 Mejrup Kirkeby(b) 1. Januar 2006: 01.611
Måbjerg Sogn 3.235
Naur Sogn 745 Krunderup 400
Nørre Felding Sogn 1.339 Nørre Felding 752
Nørrelands Sogn 8.068
Ryde Sogn 566 Ryde 214
Råsted Sogn(e) 1. Oktober 2019: 0.238
Sahl Sogn(c) 392
Sevel Sogn(d) 929 Mogenstrup
Sevel
207
484
Sir Sogn 207
Staby Sogn 670 Staby(f) < 200
Sønder Nissum Sogn 815 Sønder Nissum
Thorsminde
217
330
Trandum Sogn(d) 459
Tvis Sogn 1.694 Tvis 1265
Ulfborg Sogn 2.451 Ulfborg 2025
Vemb Sogn 1.432 Vemb 1253
Vinderup Sogn(c) 3.365 Vinderup 3127
(a) Die Siedlung Handbjerg erstreckt sich bis auf das Gebiet der Struer Kommune; derzeit lebt jedoch kein Einwohner von Handbjerg auf dem Gebiet der Struer Kommune.
(b) Statistisch gehört die Vorstadt Mejrup Kirkeby seit dem 1. Januar 2007 zum Besiedlungsgebiet Holstebro.[6]
(c) Vinderup Sogn wurde 2010 vom Sahl Sogn abgeteilt.
(d) Trandum Sogn wurde 2010 vom Sevel Sogn abgeteilt.
(e) Am 1. Januar 2020 wurden Idom Sogn und Råsted Sogn zum Idom-Rasted Sogn zusammengelegt.
(f) Die Einwohnerzahl von Staby lag 2020 erstmals unter 200.

Soweit Sogne abgeteilt oder zusammengelegt wurden, bezieht sich das nur auf die kirchlichen Belange. In ihrer Eigenschaft als Matrikelsogne, also als Grundbuchbezirke der Katasterbehörde Geodatastyrelsen, wirken sich seit Abschaffung der Hardenstruktur 1970 solche Änderungen nicht mehr aus.

WeblinksBearbeiten

Commons: Holstebro Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  3. danskekommuner.dk: Borgmesterfakta: Holstebro (dänisch), abgerufen am 25. April 2020
  4. Holstebro og Struer siger nej til at blive lagt sammen Jyllandsposten, 4. Dezember 2015.
  5. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)
  6. Nyt fra Danmarks Statistik - Nr.415. (PDF; 105 kB) 1. Oktober 2007, abgerufen am 30. November 2010 (dänisch).