Odder Kommune

dänische Kommune in der Region Midtjylland

Odder Kommune ist eine dänische Gemeinde in der Region Midtjylland. Sie erstreckt sich über eine Fläche von 223,70 km²[2] und zählt 23.626 Einwohner (Stand 1. Januar 2023[1]). Der Sitz der Verwaltung ist Odder. Die Kommune wurde bereits 1970 im Århus Amt gebildet und blieb bei der Verwaltungsreform des Jahres 2007 unverändert.

Dänemark Odder Kommune
Wappen von Odder Kommune Lage von Odder Kommune in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Midtjylland
Landesteil: Østjylland
Gebildet: 1970
Amt (bis Ende 2006): Århus Amt
Harden:
(bis März 1970)
Hads Herred
Ning Herred
Amt (bis 1970): Århus Amt
Einwohner: 23.626 (2023[1])
Fläche: 223,70 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 106 Einwohner je km²
Kommunenummer: 727
Sitz der Verwaltung: Odder
Anschrift: Rådhusgade 3
8300 Odder
Bürgermeister: Uffe Jensen[3]
(Venstre)
Website: odder.dk

Entwicklung der Einwohnerzahl Bearbeiten

  • 1. Januar 1980 – 17.654
  • 1. Januar 1990 – 18.744
  • 1. Januar 2000 – 19.901
  • 1. Januar 2003 – 20.728
  • 1. Januar 2005 – 21.133
  • 1. Januar 2008 – 21.562
  • 1. Januar 2009 – 21.593
  • 1. Januar 2010 – 21.721
  • 1. Januar 2023 – 23.626

Kirchspielsgemeinden und Ortschaften in der Kommune Bearbeiten

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn) und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byområder (dt.: „Stadtgebiete“) nach Definition der Statistikbehörde); Einwohnerzahl am 1. Januar 2023[1], bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner:

Sogn Einwohner[4] Ortschaft Einwohner[1]
Alrø Sogn 150
Bjerager Sogn 739 Bovlstrup 298
Falling Sogn 466
Gosmer Sogn 570
Gylling Sogn 1.619 Gylling 634
Halling Sogn 1.700 Hov 1.664
Hundslund Sogn 1.329 Hundslund 575
Nølev Sogn 213
Odder Sogn 13.704 Odder 12.914
Randlev Sogn 616 Neder Randlev 215
Saksild Sogn 1.619 Saksild 878
Torrild Sogn 486 Torrild 228
Tunø Sogn 71
Ørting Sogn 849 Ørting 648

Vorgängergemeinden Bearbeiten

Bereits bei der Bildung der Kommune 1970 waren einige der Sogne zu Landgemeinden zusammengeschlossen, die aus je zwei Kirchspielen bestanden:

Megalithanlagen in der Kommune Bearbeiten

  • Stenhøj in Boulstrup
  • Sven Feldings Grav in Åkjær
  • Kæmpehøjen in Gersdorflund (auch Gersdorffslund)

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b c d Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområder, alder og køn (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  3. danskekommuner.dk: Borgmesterfakta: Odder (dänisch), abgerufen am 29. April 2020
  4. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Folketal den 1. i kvartalet efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)

Weblinks Bearbeiten

Commons: Odder Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien