Hauptmenü öffnen

Seregno ist eine Gemeinde mit 45.131 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Monza und Brianza in der italienischen Region Lombardei.

Seregno
Wappen
Seregno (Italien)
Seregno
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Monza und Brianza (MB)
Koordinaten 45° 39′ N, 9° 12′ OKoordinaten: 45° 39′ 0″ N, 9° 12′ 0″ O
Höhe 222 m s.l.m.
Fläche 13,01 km²
Einwohner 45.131 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 3.469 Einw./km²
Postleitzahl 20831
Vorwahl 0362
ISTAT-Nummer 108039
Website Seregno

GeographieBearbeiten

Die Stadt befindet sich in der oberen Lombardei etwa 10 km von Monza und nur 20 km von Mailand entfernt. Seregno liegt nahe der Seen und der Alpen.

GeschichteBearbeiten

Ende des 19. Jahrhunderts war Seregno ein Marktflecken in der italienischen Provinz Mailand im Kreis Monza, an der Eisenbahn von Mailand nach Como, mit einer achteckigen, aber unvollendeten Kirche, Baumwoll- und Seidenindustrie, Tischlerei, bedeutenden Handel und 6139 Einwohnern (1881). 1884 wurde die Olivetaner-Abtei gegründet und 1895 deren neuromanische Abteikirche geweiht.

 
Abteikirche der Olivetaner

VerkehrBearbeiten

Die Stadt liegt an den Bahnlinien Mailand-Como, Seregno-Novara und Seregno-Usmate. Eine Straßenbahn (Tram) Desio – Seregno – Giussano wurde 1881 eröffnet. Auf der Bahnstrecke Chiasso–Milano wurde bis 2008 von TILO die S-Bahn-Linie Mailand (Centrale/Porta Garibaldi) – Monza – Seregno – Chiasso betrieben – seitdem von Trenitalia. Weiterhin gibt es regionale Busverbindungen über Lissone nach Monza.

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.