Hauptmenü öffnen

Samtgemeinde Bederkesa

ehemalige Samtgemeinde in Niedersachsen (1975–2014)
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Samtgemeinde Bederkesa
Samtgemeinde Bederkesa
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Bederkesa hervorgehoben

Koordinaten: 53° 38′ N, 8° 50′ O

Basisdaten (Stand 2014)
Bestandszeitraum: 1971–2014
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Cuxhaven
Fläche: 234,6 km2
Einwohner: 12.081 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte: 51 Einwohner je km2
Verbandsgliederung: 8 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Am Markt 8
27624 Bad Bederkesa
Lage der Samtgemeinde Bederkesa im Landkreis Cuxhaven
NordseeSchleswig-HolsteinBremerhavenLandkreis OsterholzLandkreis Rotenburg (Wümme)Landkreis StadeLandkreis WesermarschArmstorfArmstorfBelumBeverstedtBülkauCadenbergeCuxhavenGeestlandHagen im BremischenHechthausenHemmoorHollnsethIhlienworthLamstedtLoxstedtMittelstenaheNeuenkirchen (Land Hadeln)Neuhaus (Oste)NordledaOberndorf (Oste)OdisheimOsten (Oste)OsterbruchOtterndorfSchiffdorfSteinau (Niedersachsen)StinstedtStinstedtWannaWingstWurster NordseeküsteKarte
Über dieses Bild

Die Samtgemeinde Bederkesa war eine Samtgemeinde im Landkreis Cuxhaven in Niedersachsen. In ihr hatten sich acht Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Der Verwaltungssitz der Samtgemeinde befand sich in Bad Bederkesa.

GeographieBearbeiten

Die Samtgemeinde bestand aus dem Flecken Bad Bederkesa und den Gemeinden Drangstedt, Elmlohe, Flögeln, Köhlen, Kührstedt, Lintig und Ringstedt.

GeschichteBearbeiten

Die Samtgemeinde bestand seit 1971. Zum 1. Januar 2015 bildeten die Gemeinden der Samtgemeinde und die Stadt Langen die neue Stadt Geestland.

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Jahr 1987 1992 1997 2002 2007 2008 2009 2010 2011 2013
Einwohner 10.841 11.348 12.228 12.535 12.276 12.251 12.157 12.136 12.123 12.081

(jeweils zum 31. Dezember)[1]

 

PolitikBearbeiten

Samtgemeinderatswahl 2011[2]
Wahlbeteiligung: 59,54 %
 %
70
60
50
40
30
20
10
0
63,00 %
27,27 %
7,86 %
1,85 %

SamtgemeinderatBearbeiten

Der Rat der Samtgemeinde Bederkesa bestand aus 30 Ratsfrauen und Ratsherren. Dies ist die festgelegte Anzahl für eine Samtgemeinde mit einer Einwohnerzahl zwischen 12.001 und 15.000 Einwohnern.[3] Die 30 Ratsmitglieder wurden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Die letzte Amtszeit begann am 1. November 2011.

Stimmberechtigt im Rat der Samtgemeinde war außerdem der hauptamtliche Samtgemeindebürgermeister Sven Wojzischke (CDU).

Die letzte Kommunalwahl am 11. September 2011 hatte das folgende Ergebnis:

Die Räte der SPD und der Rat der Grünen hatten sich zu einer Fraktion zusammengeschlossen.

SamtgemeindebürgermeisterBearbeiten

Bei der Kommunalwahl 2001 trat mit Sven Wojzischke (CDU) nur ein Bewerber um das Amt des Samtgemeindebürgermeisters an. Bei der Kommunalwahl 2006 wurde er mit 61 % der Stimmen gegen Peer Augustin (SPD) wiedergewählt.

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Seit 1975 bestand zwischen der Samtgemeinde Bederkesa und der englischen Stadt Bodmin in der Grafschaft Cornwall eine Partnerschaft. Regelmäßig fand ein Schüleraustausch zwischen der Schule an der Mühle und der Partnerschule in Bodmin statt.

Zusammenlegung zu GeestlandBearbeiten

Zum 1. Januar 2015 fusionierten die Stadt Langen und die Gemeinden der Samtgemeinde Bederkesa zu einer neuen Stadt[4].

BildungBearbeiten

In der Samtgemeinde Bederkesa gab es sechs Grundschulen in Bad Bederkesa, Drangstedt, Elmlohe, Kührstedt, Lintig und Ringstedt und drei weiterführende Schulen in Bad Bederkesa: Das Schulzentrum An der Mühle, die Schule Am Wiesendamm und das Niedersächsische Internatsgymnasium (NIG).

Daneben war Bad Bederkesa auch der Sitz der Evangelischen Volkshochschule.

SonstigesBearbeiten

Angelgewässer im Samtgemeindegebiet waren der Hadelner Kanal, der Bederkesa-Geeste-Kanal, der Bederkesaer See und der Flögelner See.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Samtgemeinde Bederkesa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten