Süd-Nilandhe-Atoll

Atoll in der westlichen Inselkette der Malediven

Das Süd-Nilandhe-Atoll, offizieller Name Nilandhé Atoll Dhekunuburi, mit der Thaana-Kurzbezeichnung ދ (Dhaalu), ist ein Atoll in der westlichen Inselkette der Malediven. Das geographische Atoll ist deckungsgleich mit dem Verwaltungsatoll (Provinz) Dhaalu.

Süd-Nilandhe-Atoll
(Dhaalu)
NASA-Sat.-Bild des Süd-Nilandhe-Atolls
NASA-Sat.-Bild des Süd-Nilandhe-Atolls
Gewässer Lakkadivensee
(Indischer Ozean)
Archipel Malediven
Geographische Lage 2° 54′ N, 72° 54′ OKoordinaten: 2° 54′ N, 72° 54′ O
Karte von Süd-Nilandhe-Atoll (Dhaalu)
Anzahl der Inseln 53
Hauptinsel Kudahuvadhoo
Länge 38 km
Breite 23 km
Landfläche 4,4 km²
Gesamtfläche 736,4 km²
Einwohner 4720 (2006)
Karte des Atolls
Karte des Atolls

GeographieBearbeiten

Das Süd-Nilandhe-Atoll liegt sechs Kilometer südlich des Nord-Nilandhe-Atolls (Provinz Faafu) und 17,8 km nördlich des Kolhumadulu-Atolls. Von der maledivischen Hauptstadt Malé ist das Atoll etwa 140 km entfernt.

Das Atoll erstreckt sich von Nord nach Süd über 38 km, von West nach Ost über 23 km. Die Gesamtfläche beträgt 736,46 km². Davon entfallen 179,40 km² auf Rifffläche und nur 4,40 km² (440 Hektar) auf die Landfläche der insgesamt 53 Inseln, von denen heute nur noch sieben dauerhaft bewohnt und zwei weitere (Meedhuffushi und Velavaru) als "Touristeninseln" (Resort) klassifiziert sind.[1] 2006 hatte das Atoll 4.720 Einwohner.[2]

Auf dem südlichen Riffkranz liegt die Hauptinsel Kudahuvadhoo.

InselnBearbeiten

f1  Karte mit allen Koordinaten: OSM | WikiMap

Die Inseln im Einzelnen:

Inselname Aliasname Typ Koordinaten Fläche
Hektar[3]
Einwohner
2006[4]
Meedhuffushi unbewohnt (Resort) !503.0032545573.000348503° 00′ N, 073° 00′ O 5,8[5] -
Meedhoo bewohnt !502.9982825573.006371503° 00′ N, 073° 00′ O 10,7[6] 919
Velavaru unbewohnt (Resort) !502.9798545573.015445502° 59′ N, 073° 01′ O 6,9[7] -
Udhdhoo unbewohnt !502.9706525572.990502502° 58′ N, 072° 59′ O 9,6[8] -
Faandhoo unbewohnt !502.9626245572.946732502° 58′ N, 072° 57′ O 5,4[9] -
Lhohi unbewohnt !502.9569245572.985231502° 57′ N, 072° 59′ O 6,6[10] -
Maagau unbewohnt !502.9478955572.914065502° 57′ N, 072° 55′ O 6,7[11] -
Bandidhoo bewohnt !502.9364845572.990686502° 56′ N, 072° 59′ O 24,6[12] 578
Aluvifushi unbewohnt !502.9334685572.960969502° 56′ N, 072° 58′ O 3,7[13] -
Ribudhoo Rinbudhoo bewohnt !502.9248695572.894802502° 55′ N, 072° 54′ O 18,3[14] 207
Kannefaru unbewohnt !502.9247495573.026468502° 55′ N, 073° 02′ O 1,8[15] -
Dhoores unbewohnt !502.9174465572.883721502° 55′ N, 072° 53′ O 8,4[16] -
Vommuli unbewohnt !502.9113605572.865893502° 55′ N, 072° 52′ O 9,4[17] -
Hudufushifinolhu unbewohnt !502.8937245572.904885502° 54′ N, 072° 54′ O 0,4[18] -
Maadheli unbewohnt !502.8842735572.837417502° 53′ N, 072° 50′ O 23,3[19] -
Maalefaru unbewohnt !502.8822905573.025487502° 53′ N, 073° 02′ O 1,3[20] -
Hulhudheli bewohnt !502.8584365572.846363502° 52′ N, 072° 51′ O 18,6[21] 566
Hulhuveli unbewohnt !502.8567065573.024734502° 51′ N, 073° 01′ O 5,0[22] -
Bhulalafushi unbewohnt !502.8136905573.026304502° 49′ N, 073° 02′ O 1,7[23] -
Gemendhoo 1) unbewohnt !502.8037115573.026270502° 48′ N, 073° 02′ O 3,0[24] 0
Naibukaloabodufushi unbewohnt !502.7666585573.023977502° 46′ N, 073° 01′ O 5,4[25] -
Thilabolhufushi unbewohnt !502.7558465573.022754502° 45′ N, 073° 01′ O 4,8[26] -
Minimasgali unbewohnt !502.7502295572.887407502° 45′ N, 072° 53′ O 5,7[27] -
Vaanee bewohnt !502.7255105573.003220502° 44′ N, 073° 00′ O 11,7[28] 211
Hiriyafushi unbewohnt !502.7124495572.988365502° 43′ N, 072° 59′ O 9,1[29] -
Issari unbewohnt !502.7077905572.982661502° 42′ N, 072° 59′ O 2,4[30] -
Vaalia unbewohnt !502.7043605572.882619502° 42′ N, 072° 53′ O 2,1[31] -
Maaeboodhoo bewohnt !502.6955665572.963335502° 42′ N, 072° 58′ O 20,4[32] 600
Kedhigadu unbewohnt !502.6953545572.851988502° 42′ N, 072° 51′ O 5,7[33] -
Maafushi unbewohnt !502.6874415572.860771502° 41′ N, 072° 52′ O 11,0[34] -
Olhuveli unbewohnt !502.6825545572.934602502° 41′ N, 072° 56′ O 9,2[35] -
Embudhoofushi unbewohnt !502.6776705572.928544502° 41′ N, 072° 56′ O 12,9[36] -
Kudahuvadhoo bewohnt !502.6717075572.893716502° 40′ N, 072° 54′ O 71,2[37] 1639
Ayyukaloahuraa unbewohnt ... ... -
Bodufushi unbewohnt ... ... -
Dhebaidhoo unbewohnt ... ... -
Fenaruvaahuraa unbewohnt ... ... -
Fenfushi unbewohnt ... ... -
Fenmeeruhuraa unbewohnt ... ... -
Gahadhiffushi unbewohnt ... ... -
Hasannalaafushi unbewohnt ... ... -
Hinaidhoo unbewohnt ... ... -
Kiraidhoo unbewohnt ... ... -
Maavarufinolhu unbewohnt ... ... -
Mathidhebaidhoo unbewohnt ... ... -
Medhurah unbewohnt ... ... -
Olhufushi unbewohnt ... ... -
Sarakafushi unbewohnt ... ... -
Sathaaraa unbewohnt ... ... -
Thabalhaidhoo unbewohnt ... ... -
Thinhuraa unbewohnt ... ... -
Vaaliahohi unbewohnt ... ... -

1) Gemendhoo wurde nach dem Tsunami am 26. Dezember 2004 vollständig evakuiert. Die meisten Einwohner siedelten auf die Hauptinsel Kudahuvadhoo um.[38] Gleichwohl wird Gehemdhoo noch als bewohnte Insel klassifiziert.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [1]
  2. Archivierte Kopie (Memento vom 23. März 2014 im Internet Archive) Flächen und Bevölkerung, Stand 2006
  3. Isles (davon wurden die größeren beach line-Flächenangaben verwendet)
  4. Table 1.5 : AREA, POPULATION DENSITY AND DISTANCE TO MALE' AND ATOLL CAPITALS, BY LOCALITY (Memento vom 23. März 2014 im Internet Archive)
  5. isles.egov.mv Nr. 728
  6. isles.egov.mv Nr. 689
  7. isles.egov.mv Nr. 697
  8. isles.egov.mv Nr. 738
  9. isles.egov.mv Nr. 706
  10. isles.egov.mv Nr. 720
  11. isles.egov.mv Nr. 723
  12. Yearbook 2012 (Memento vom 23. März 2014 im Internet Archive)
  13. isles.egov.mv Nr. 699
  14. Yearbook 2012 (Memento vom 23. März 2014 im Internet Archive)
  15. isles.egov.mv Nr. 717
  16. isles.egov.mv Nr. 704
  17. isles.egov.mv Nr. 741
  18. isles.egov.mv Nr. 714
  19. isles.egov.mv Nr. 721
  20. isles.egov.mv Nr. 724
  21. isles.egov.mv Nr. 692
  22. isles.egov.mv Nr. 715
  23. isles.egov.mv Nr. 701
  24. isles.egov.mv Nr. 693
  25. isles.egov.mv Nr. 730
  26. isles.egov.mv Nr. 736
  27. isles.egov.mv Nr. 729
  28. isles.egov.mv Nr. 694
  29. isles.egov.mv Nr. 713
  30. isles.egov.mv Nr. 716
  31. isles.egov.mv Nr. 739
  32. isles.egov.mv Nr. 695
  33. isles.egov.mv Nr. 718
  34. isles.egov.mv Nr. 722
  35. isles.egov.mv Nr. 732
  36. isles.egov.mv Nr. 705
  37. isles.egov.mv Nr. 696
  38. Valpuri Saarelma, IFRC News, 1. Oktober 2007