Hauptmenü öffnen

Roy Tarpley

US-amerikanischer Basketballspieler
Basketballspieler
Roy Tarpley
Spielerinformationen
Voller Name Roy James Tarpley Jr.
Geburtstag 28. November 1964
Geburtsort New York City, New York, Vereinigte Staaten
Sterbedatum 9. Januar 2015
Sterbeort Arlington, Texas, Vereinigte Staaten
Größe 211 cm
Position Power Forward / Center
College Michigan
NBA Draft 1986, 7. Pick, Dallas Mavericks
Vereine als Aktiver
1986–1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Mavericks
1991–1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wichita Falls Texans (CBA)
1992 00000Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Tropics (USBL)
1992–1993 GriechenlandGriechenland Aris
1993–1994 GriechenlandGriechenland Olympiakos
1994–1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Mavericks
1995–1996 GriechenlandGriechenland Iraklis Thessaloniki
1998 00000GriechenlandGriechenland Aris
1998–1999 Zypern RepublikRepublik Zypern Apollon Limassol
1999 00000GriechenlandGriechenland Ikaros Chalkidas
1999–2000 RusslandRussland Ural Great Perm
2000–2001 China VolksrepublikVolksrepublik China Beijing Olympians
2003–2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sioux Falls Skyforce (CBA)
2005 00000Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dodge City Legend (USBL)
2005–2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michigan Mayhem (USBL)

Roy James Tarpley (* 28. November 1964 in New York City, New York; † 9. Januar 2015 in Arlington, Texas) war ein US-amerikanischer Basketballspieler. Tarpley spielte während seiner Karriere bei den Dallas Mavericks in der NBA sowie für verschiedene Vereine in Europa und Asien. Tarpley errang während seiner Karriere besondere Aufmerksamkeit aufgrund seines Drogenmissbrauchs, für den er von der NBA mehrmals gesperrt wurde.[1]

LebenBearbeiten

Beim NBA-Draft 1986 wurde Tarpley an siebter Stelle von den Dallas Mavericks ausgewählt. 1988 gewann Tarpley den Sixth Man of the Year Award als bester Bankspieler der Liga. Während der Saison 1988–1989 wurde er wegen Drogeneinfluss am Steuer von der Liga suspendiert. Er kehrte für die Saison 1989–1990 zurück und erzielte 16,8 Punkte und 13,1 Rebounds in 45 Spielen. 1991 wurde er zweimal positiv auf Drogen getestet, sodass er für drei Jahre von der Liga gesperrt wurde. Er spielte in der Zwischenzeit in unterklassigen, amerikanischen Basketballligen und in Griechenland, wo er mit Olympiakos griechischer Meister und Pokalsieger wurde. 1994 kehrte Tarpley zu den Mavericks zurück, wurde jedoch nach einem erneuten Vergehen lebenslang gesperrt. Er kehrte nach Griechenland zurück, wo er zwischen 1995 und 1999 für verschiedene Vereine spielte. 1999 wechselte er nach Russland und 2000 in die Volksrepublik China. Ab 2003 spielte er erneut für unterklassige Basketballteams, ehe er 2006 seine Karriere beendete.

Tarpley absolvierte 280 NBA-Spiele für die Mavericks und erzielte dabei 12,6 Punkte und 10,0 Rebounds im Schnitt.

Er starb am 9. Januar 2015 im Texas Health Arlington Memorial Hospital.[2][3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Athletes Who Damaged Their Careers With Drug Abuse
  2. detroitnews.com: Ex-Michigan, NBA player Tarpley dead at 50. Abgerufen am 10. Januar 2015. (englisch)
  3. The Dallas Morning News, 9. Januar 2015