Regierung Juncker-Asselborn I

Die Regierung Juncker-Asselborn I, alternativ auch Regierung Juncker III, wurde am 31. Juli 2004 vereidigt. Die Regierung stützte sich unter der Führung von Jean-Claude Juncker auf eine große Koalition aus Christlich Sozialer Volkspartei (CSV) und der Luxemburgischen Sozialistischen Arbeiterpartei (LSAP). Nach fünf Jahren schied die liberale Demokratische Partei (DP) wieder aus der Regierung aus. Am 22. Februar 2006 übernahm Jean-Louis Schiltz das Verteidigungsministerium von Luc Frieden. Die Regierung war bis zum 23. Juli 2009 im Amt.

Zusammensetzung des KabinettsBearbeiten

Kabinett Jean-Claude Juncker III – 31. Juli 2004 – 23. Juli 2009
Name Amt Partei
Jean-Claude Juncker Premierminister
Staatsminister
Finanzminister
CSV
Jean Asselborn Minister für Äußeres und Immigration
Vizepremierminister
LSAP
Fernand Boden Minister für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung
Minister für den Mittelstand, Tourismus und Wohnungsbau
CSV
Marie-Josée Jacobs Ministerin für Familie und Integration
Ministerin für Chancengleichheit
CSV
Mady Delvaux-Stehres Ministerin für Bildung und berufliche Ausbildung LSAP
Luc Frieden Justizminister
Schatz- und Budgetminister
Verteidigungsminister bis zum 22. Februar 2006
CSV
François Biltgen Minister für Arbeit und Beschäftigung
Minister für Kultur, Hochschule und Forschung
Kultusminister
CSV
Jeannot Krecké Minister für Wirtschaft und Außenhandel
Sportminister
LSAP
Mars Di Bartolomeo Minister für Gesundheit und soziale Sicherheit LSAP
Lucien Lux Umweltminister
Transportminister
LSAP
Jean-Marie Halsdorf Minister für Inneres und Landesplanung CSV
Claude Wiseler Minister für den öffentlichen Dienst und administrative Reform
Minister für öffentliche Bauten
CSV
Jean-Louis Schiltz Minister für Kooperation und humanitäre Aktion
Delegierter Minister für Kommunikation
Verteidigungsminister ab dem 22. Februar 2006
CSV
Nicolas Schmit Delegierter Minister für Äußeres und Immigration LSAP
Name Amt Partei
Octavie Modert Staatssekretärin für die Beziehungen zum Parlament
Staatssekretärin für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung
Staatssekretärin für Kultur, Hochschule und Forschung
CSV

WeblinksBearbeiten