Regierung Bech-Bodson

Die Regierung Bech-Bodson (Alternativname: Regierung Bech IV (1953 bis 1954) sowie Regierung Bech V (1954 bis 1958)) wurde in Luxemburg von Premierminister Joseph Bech von der Chrëschtlech Sozial Vollekspartei (CSV) am 29. Dezember 1953 gebildet, nachdem der bisherige Premierminister Pierre Dupong am 23. Dezember 1953 verstorben war. Nach der Kammerwahl vom 30. Mai 1954 erfolgte am 29. Juni 1954 eine Regierungsumbildung. Sie löste die Regierung Dupong-Schaus-Bodson ab und blieb bis zur Ablösung durch die Regierung Frieden am 29. März 1958 im Amt. Der Regierung gehörten Vertreter der Chrëschtlech Sozial Vollekspartei (CSV) sowie der Lëtzebuerger Sozialistesch Aarbechterpartei (LSAP) an.

Joseph Bech war zwischen 1926 und 1937 sowie erneut von 1953 bis 1958 Premierminister von Luxemburg.

MinisterBearbeiten

Kabinett Bech IV (1953 bis 1954)Bearbeiten

Der Regierung gehörten folgende Minister an:

Amt Amtsinhaber Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister, Staatsminister Joseph Bech CSV 29. Dezember 1953 29. Juni 1954
Außenminister und Außenhandelsminister Joseph Bech CSV 29. Dezember 1953 29. Juni 1954
Minister für Landwirtschaft und Weinbau Joseph Bech CSV 29. Dezember 1953 29. Juni 1954
Bildungsminister und Innenminister Pierre Frieden CSV 29. Dezember 1953 29. Juni 1954
Minister für Familien und Volksgesundheit Pierre Frieden CSV 29. Dezember 1953 29. Juni 1954
Justizminister, Minister für öffentliche Arbeiten und Verkehrsminister Victor Bodson LSAP 29. Dezember 1953 29. Juni 1954
Minister für Arbeit, soziale Sicherheit und Bergbau Nicolas Biever LSAP 29. Dezember 1953 29. Juni 1954
Minister für soziale Fürsorge Nicolas Biever LSAP 29. Dezember 1953 29. Juni 1954
Minister für Wirtschaft und Wiederaufbau Michel Rasquin LSAP 29. Dezember 1953 29. Juni 1954
Finanzminister und Verteidigungsminister Pierre Werner CSV 29. Dezember 1953 29. Juni 1954

Kabinett Bech V (1954 bis 1958)Bearbeiten

Der Regierung gehörten folgende Minister an:

Amt Amtsinhaber Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister, Staatsminister Joseph Bech 29. Juni 1954 29. März 1958
Außenminister und Außenhandelsminister Joseph Bech CSV 29. Juni 1954 29. März 1958
Bildungsminister und Innenminister Pierre Frieden CSV 29. Juni 1954 29. März 1958
Minister für Familien und Volksgesundheit Pierre Frieden CSV 29. Juni 1954 29. März 1958
Justizminister, Minister für öffentliche Arbeiten und Verkehrsminister Victor Bodson LSAP 29. Juni 1954 29. März 1958
Minister für Arbeit, soziale Sicherheit und Bergbau Nicolas Biever LSAP 29. Juni 1954 29. März 1958
Minister für soziale Fürsorge Nicolas Biever LSAP 29. Juni 1954 29. März 1958
Wirtschaftsminister Michel Rasquin
Paul Wilwertz
LSAP
LSAP
29. Juni 1954
11. Februar 1958
20. Januar 1958
29. März 1958
Finanzminister und Verteidigungsminister Pierre Werner CSV 29. Juni 1954 29. März 1958
Landwirtschaftsminister und Minister für Volksgesundheit Emile Colling CSV 29. Juni 1954 29. März 1958

WeblinksBearbeiten