Regierung Dupong-Schaus-Bodson

Die Regierung Dupong-Schaus-Bodson (Alternativname: Regierung Dupong VII (1948 bis 1951) sowie Regierung Dupong VIII (1951 bis 1953)) wurde in Luxemburg von Premierminister Pierre Dupong von der Chrëschtlech Sozial Vollekspartei (CSV) nach der Kammerwahl 1948 am 14. Juli 1948 gebildet. Der Regierung gehörten Vertreter der Chrëschtlech Sozial Vollekspartei (CSV) sowie der Groupement Démocratique (GD) an. Nach der Kammerwahl 1951 erfolgte am 3. Juli 1951 eine Regierungsumbildung. Dieser umgebildeten Regierung gehörten dann Vertreter der Chrëschtlech Sozial Vollekspartei (CSV) sowie der Lëtzebuerger Sozialistesch Aarbechterpartei (LSAP) an. Sie löste die Regierung Dupong-Schaus ab und blieb bis zum Tode von Premierminister Dupong am 23. Dezember 1953 im Amt, woraufhin der frühere Premierminister Joseph Bech die Regierung Bech-Bodson bildete.

Pierre Dupong war zwischen 1937 und 1953 Premierminister von Luxemburg.

MinisterBearbeiten

Kabinett Dupong VII (1948 bis 1951)Bearbeiten

Der Regierung gehörten folgende Minister an:

Amt Amtsinhaber Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister, Staatsminister Pierre Dupong CSV 14. Juli 1948 3. Juli 1951
Finanzminister und Verteidigungsminister Pierre Dupong CSV 14. Juli 1948 3. Juli 1951
Minister für Arbeit, soziale Wohlfahrt und Bergbau Pierre Dupong CSV 14. Juli 1948 3. Juli 1951
Außenminister und Außenhandelsminister Joseph Bech CSV 14. Juli 1948 3. Juli 1951
Justizminister und Innenminister Eugène Schaus GD 14. Juli 1948 3. Juli 1951
Minister für Volksgesundheit und Kriegsschäden Alphonse Osch GD 14. Juli 1948 3. Juli 1951
Minister für öffentliche Arbeiten und Verkehrsminister Robert Schaffner GD 14. Juli 1948 3. Juli 1951
Bildungsminister und Minister für soziale Unterstützung Pierre Frieden CSV 14. Juli 1948 3. Juli 1951
Wirtschaftsminister und Landwirtschaftsminister Aloyse Hentgen
François Simon
CSV
CSV
14. Juli 1948
2. September 1950
2. September 1950
3. Juli 1951

Kabinett Dupong VIII (1951 bis 1953)Bearbeiten

Der Regierung gehörten folgende Minister an:

Amt Amtsinhaber Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister, Finanzminister Pierre Dupong CSV 3. Juli 1951 23. Dezember 1953 (†)
Landwirtschaftsminister und Minister für Kriegsschäden Pierre Dupong CSV 3. Juli 1951 29. Dezember 1953
Außenminister und Außenhandelsminister Joseph Bech CSV 3. Juli 1951 29. Dezember 1953
Verteidigungsminister und Minister für Weinbau Joseph Bech CSV 3. Juli 1951 29. Dezember 1953
Bildungsminister und Innenminister Pierre Frieden CSV 3. Juli 1951 29. Dezember 1953
Minister für Familien und Volksgesundheit Pierre Frieden CSV 3. Juli 1951 29. Dezember 1953
Justizminister, Minister für öffentliche Arbeiten und Verkehrsminister Victor Bodson LSAP 3. Juli 1951 29. Dezember 1953
Minister für Arbeit, soziale Sicherheit und Bergbau Nicolas Biever LSAP 3. Juli 1951 29. Dezember 1953
Minister für soziale Fürsorge Nicolas Biever LSAP 3. Juli 1951 29. Dezember 1953
Minister für Wirtschaft und Wiederaufbau Michel Rasquin LSAP 3. Juli 1951 29. Dezember 1953

WeblinksBearbeiten