Regierung Werner-Schaus I

Luxemburg 1959

Die Regierung Werner-Schaus I (Alternativname: Regierung Werner I) wurde in Luxemburg am 2. März 1959 von Premierminister Pierre Werner von der Chrëschtlech Sozial Vollekspartei (CSV) nach der Kammerwahl vom 1. Februar 1959 gebildet. Sie löste die Regierung Frieden ab und blieb bis zur Ablösung durch die Regierung Werner-Cravatte am 15. Juli 1964 im Amt. Der Regierung gehörten Vertreter der Chrëschtlech Sozial Vollekspartei (CSV) sowie der Demokratesch Partei (DP) an.

Pierre Werner war zwischen 1959 und 1974 sowie erneut von 1979 bis 1984 Premierminister von Luxemburg.

MinisterBearbeiten

Der Regierung gehörten folgende Minister an:

Amt Amtsinhaber Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister, Kulturminister Pierre Werner CSV 2. März 1959 15. Juli 1964
Außenminister und Außenhandelsminister Eugène Schaus DP 2. März 1959 15. Juli 1964
Verteidigungsminister Eugène Schaus DP 2. März 1959 15. Juli 1964
Minister für Arbeit und soziale Sicherheit Emile Colling CSV 2. März 1959 15. Juli 1964
Minister für Volksgesundheit Emile Colling CSV 2. März 1959 15. Juli 1964
Minister für öffentliche Arbeiten und Sport Robert Schaffner DP 2. März 1959 15. Juli 1964
Landwirtschaftsminister, Minister für nationale Bildung Eugène Schaus DP 2. März 1959 15. Juli 1964
Minister für Familien und Bevölkerung Eugène Schaus DP 2. März 1959 15. Juli 1964
Minister für Wirtschaft und Mittelstand Paul Elvinger DP 2. März 1959 15. Juli 1964
Justizminister Paul Elvinger DP 2. März 1959 15. Juli 1964
Innenminister und Verkehrsminister Pierre Grégoire CSV 2. März 1959 15. Juli 1964

WeblinksBearbeiten