Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Radio 700

deutscher Hörfunksender

Radio 700 ist ein Radiosender, dessen Gründung im Jahr 2002 in Euskirchen zur 700-Jahr-Feier stattfand, der seinen Sitz aber seit 2009 in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens hat. Der musikalische Schwerpunkt liegt auf Schlagern und populärer Musik. Nach dem Umzug nach Ostbelgien hat der Sender seinen Namen beibehalten, da der Ort Botrange im Mittelpunkt des Sendegebietes den höchsten Punkt Belgiens mit 700 m ü.M. markiert. Der Programmbetreiber und Lizenzinhaber ist die VoG Privater Hörfunk in Ostbelgien.

Radio 700
Radio700 logo.png
Allgemeine Informationen
Empfang UKW, KW, Internetstream
Sendegebiet Belgien, Deutschland
Eigentümer VoG Privater Rundfunk in Ostbelgien
Sendestart 8. Juli 2002
Rechtsform eingetragener Verein
Homepage www.radio700.eu
Liste der Hörfunksender

Inhaltsverzeichnis

ProgrammBearbeiten

„Radio 700 – Schlager & Oldies“ verwendet, ebenso wie viele Privatsender ein horizontales Programmschema, das täglich wiederkehrende Sendungen beinhaltet. Dazu gibt es Spezialsendungen, die vornehmlich am Wochenende oder am Abend laufen. Nachrichten gibt es tagsüber jeweils um fünf vor sowie Wetter um fünf vor halb. Regionale Nachrichten auf den UKW-Frequenzen laufen Montags-Samstags um fünf vor halb. Weitere regionale Programmelemente sind Ausflugstipps, Servicethemen und der werktägliche Veranstaltungskalender.

VerbreitungswegeBearbeiten

Das Programm wird über die UKW Sender Elsenborn 90,1 MHz mit einer Leistung von 1 kW, über den Sender Steffenshausen 101,7 MHz mit einer Leistung von 2 kW und über den Sender Eupen auf 101,2 MHz mit einer Leistung von 5 kW übertragen. Ebenso ist das Programm via Internet weltweit empfangbar.

Die Sender auf den Kurzwellenfrequenzen 3985 kHz, 6005 kHz sowie 7310 kHz[1] senden täglich das Programm für unterschiedliche Zielgebiete zu unterschiedlichen Zeiten. Seit dem 11. September 2008 setzt Radio 700 eine spezielle Doppel-Delta-Loop-Sendeantenne ein, die trotz der geringen Sendeleistung von 1 kW gute Feldstärken in verschiedenen Teilen Europas erzielen kann. Über Kurzwelle werden auch die Meldungen der privaten Hamburger Küstenfunkstelle DP07 ausgestrahlt.

Radio 700 verschickt QSL-Karten für Empfangsbestätigungen, denen ein Rückporto in Form einer Briefmarke oder eines IRCs beigefügt ist.

GeschichteBearbeiten

  • Sendestart war am 8. Juli 2002 um 10 Uhr auf UKW 92,0 MHz in Euskirchen.
  • Am Samstag, dem 24. November 2007, übernahm Radio 700 von Deutschlandradio Kultur als RIAS-Nachfolger die nach einem Brand des Senders am 17. Juli 2007 eingestellte Kurzwellenfrequenz 6005 kHz. Senderstandort war nicht wie beim Deutschlandradio Kultur Berlin-Britz, sondern Kall in der Nordeifel. An diesem Tag wurde von 11–13 Uhr ein Live-Programm vom deutschen Journalistentag aus der Bochumer Jahrhunderthalle übertragen. Für die Weihnachtssendung wurde ein Sender der Deutschen Telekom angemietet, ebenso für die Sendung am Karnevalssonntag, 3. Februar 2008 zwischen 11 und 13 Uhr MEZ.
  • Zum 6. Sendergeburtstag am 8. Juli 2008 startete die Plattform Radio 700.info (heute "Radio360.eu").
  • Am 15. November 2009 um 11 Uhr ging Radio 700 – Citystudio St. Vith regional auf der UKW-Frequenz 101,7 MHz auf Sendung. Das Programm ist ein Gemeinschaftsprogramm des Lizenzinhabers VoG Radio OK!, der VoG Sender Elsenborn und dem Funkhaus Euskirchen.
  • Am 22. Dezember 2009 um 5:55 Uhr ging Radio 700 – Studio Elsenborn regional auf der UKW-Frequenz 90,1 MHz auf Sendung. Das Programm ist ein Gemeinschaftsprogramm des Lizenzinhabers VoG Sender Elsenborn, der VoG Radio OK! und dem Funkhaus Euskirchen.
  • Am 10. Dezember 2010 wurde RADIO 700 von der Beschlusskammer des Medienrates die Anerkennung als Hörfunksendernetz ausgesprochen. Damit wurde die rechtliche Grundlage gelegt, auch im Norden der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens terrestrisch auf Sendung gehen zu dürfen.
  • Zum 11. Sendergeburtstag am 8. Juli 2013 nimmt RADIO 700 die UKW Frequenz 101,2 MHz in Eupen offiziell in Betrieb.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten