Radio Pridnestrowje

Auslandshörfunk aus der Republik Moldau

Radio Pridnestrowje (auch Radio Pridnestrowja, voller Name Radio Pridnestrowskoi Moldawskoi Respubliki, abgekürzt Radio PMR, ehemals Radio Dniester International) ist der staatliche Hörfunksender der international nicht anerkannten Transnistrischen Moldauischen Republik, die sich von der Republik Moldau abgespalten hat.

Radio Pridnestrowskoi Moldawskoi Respubliki
Hörfunksender
Programmtyp Auslandsrundfunk
Empfang analog terrestrisch
Empfangsgebiet Moldau Republik Republik Moldau
Sendestart Aug. 1991
Eigentümer Transnistrien
Liste von Hörfunksendern
Website
Radio PMR in Tiraspol

Radio Pridnestrowje sendet seit August 1991 in russischer, moldawischer (rumänischer) und ukrainischer Sprache für das Gebiet Transnistrien. Darüber hinaus betreibt es auch einen Auslandssender, der Programme in englischer, französischer und deutscher Sprache über Kurzwelle ausstrahlt. Die deutschsprachigen Sendungen begannen im März 1993 unter dem Namen Radio Dniester International, wurden jedoch nach wenigen Jahren wieder eingestellt. Unter der neuen Bezeichnung Radio Pridnestrowje werden seit 2003 erneut deutschsprachige Sendungen ausgestrahlt.

Der Sender hat seinen Sitz in Tiraspol, die Mittel- und Kurzwellen-Sendeanlagen von Radio Pridnestrowje stehen in Maiac (bei Grigoriopol) direkt an der ukrainischen Grenze. Für Kurzwellensendungen stehen fünf Sender mit einer Leistung von jeweils 1000 kW zur Verfügung, die zu großem Teil von anderen Auslandsdiensten genutzt werden.

Im April 2022 kam es zu Zerstörungen am Sender.[1]

EmpfangBearbeiten

Gesendet wird derzeit (Stand April 2012) auf UKW, Mittelwelle und Kurzwelle[2].

Darüber hinaus werden für den Inlandsrundfunk weitere UKW- und Kurzwellen-Frequenzen benutzt, unter anderem auch im OIRT-Band (in Slobozia auf 74,0 MHz)[3]:

  • Tiraspol: 100,7 MHz und 104,0 MHz
  • Slobodseja (Slobozia): 100,7 MHz und 74,0 MHz
  • Perwomaisk (Pervomaisc): 103,4 MHz
  • Grigoriopol: 105,0 MHz
  • Majak (Maiac): 105,0 MHz und 106,5 MHz
  • Woronkowo (Vărăncău): 106,0 MHz
  • Katerinowka (Caterinovca): 104,0 MHz
  • Walja Adinke (Valea Adinca): 100,1 MHz
  • Kamenka (Camenca): 106,4 MHz

Ferner dessen werden auch die Mittelwellen-Frequenz 999 kHz und die Kurzwellenfrequenz 9665 kHz für die Ausstrahlung des Inlandsprogrammes benutzt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "Neue Explosionen in Transnistrien: Antennen des russischen Radiosenders zerstört" Nerdswire.de, 26. April 2022
  2. Geschichte des Senders auf www.radiopmr.org (russisch/englisch), abgerufen am 24. April 2012. (Memento des Originals vom 17. März 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiopmr.org
  3. Frequenzen des Senders auf www.radiopmr.org (russisch), abgerufen am 3. Juni 2013. (Memento des Originals vom 14. Mai 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiopmr.org

WeblinksBearbeiten