Hauptmenü öffnen

Römisch-katholische Kirche in Guinea-Bissau

Die römisch-katholische Kirche in Guinea-Bissau ist Teil der weltweiten römisch-katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom.

Inhaltsverzeichnis

OrganisationBearbeiten

Etwas über 10 % der Guinea-Bissauer sind Katholiken.[1]

Vorsitzender der Bischofskonferenz des Senegals, von Guinea-Bissau, Kap Verde und Mauretanien ist Bischof Jean-Noël Diouf, Bischof von Tambacounda. Apostolischer Nuntius in Guinea-Bissau ist seit August 2016 Erzbischof Michael Wallace Banach.

Papst Johannes Paul II. besuchte 1990 Guinea-Bissau.

Die römisch-katholische Kirche in Guinea-Bissau ist in zwei Bistümer gegliedert, die direkt dem Heiligen Stuhl unterstellt sind:

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. CIA World Factbook: Guinea-Bissau (englisch) Angaben vom November 2011

WeblinksBearbeiten