Apostolische Präfektur Westsahara

Die Apostolische Präfektur Westsahara (lateinisch Apostolica Praefectura de Sahara Occidentali; französisch Préfecture apostolique du Sahara occidental) ist eine in Westsahara gelegene römisch-katholische Apostolische Präfektur.

Apostolische Präfektur Westsahara
Basisdaten
Staat Demokratische Arabische Republik Sahara
Apostolischer Präfekt Mario León Dorado OMI
Fläche 266.000 km²
Pfarreien 2 (31. Dezember 2017[1])
Einwohner 1.030.700 (31. Dezember 2017[1])
Katholiken 110 (31. Dezember 2017[1])
Anteil 0 %
Ordenspriester 2 (31. Dezember 2017[1])
Katholiken je Priester 55
Ordensbrüder 2 (31. Dezember 2017[1])
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale Kathedrale Franz von Assisi
Anschrift Mision Catolica
B.P. 31
70001 Laayoune
Sahara Occidental
Kathedralkirche Franz von Assisi

Die Apostolische Präfektur Sahara Occidental wurde am 5. Juli 1954 unter dem Namen Apostolische Präfektur Spanisch-Sahara und Ifni aus Gebieten des Apostolischen Vikariats Rabat und des Bistums Kanarische Inseln begründet und änderte diesen Namen am 2. Mai 1970 auf Spanisch-Sahara (Sahara Español). Am 2. Mai 1976 kam es dann zum jetzigen Namen Apostolische Präfektur Westsahara.

Das 266.000 km² große Missionsgebiet, welches von den Oblaten betreut wird, hat seinen Hauptsitz in El Aaiún (französisch Laâyoune).

Nahe dem Place Hassan II in El Aaiún liegt die Kathedralkirche von 1954 mit einem Tonnendach aus einer Betonschale. Das Franz von Assisi geweihte Gotteshaus wurde auf General Francos Wunsch 1950 zusammen mit der Kirche von Ad-Dakhla vom selben Architekten entworfen, der auch für das Valle de los Caídos bei Madrid verantwortlich ist.[2]

PräfektenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. AP2018
  2. Mercer, S. 207