Prix Lumière/Bester Dokumentarfilm

Der Prix Lumière in der Kategorie Bester Dokumentarfilm (Meilleur documentaire) wird seit 2016 verliehen. Die französische Auslandspresse vergibt seit 1996 alljährlich ihre Auszeichnungen für die besten Filmproduktionen und Filmschaffenden rückwirkend für das vergangene Kinojahr.

In bislang einem Fall (2020) stimmte der prämierte Film mit dem späteren César-Gewinner überein.

Jahr Preisträger Deutscher Titel Regie
2016 El botón de nácar Der Perlmuttknopf Patricio Guzmán
L’image manquante Das fehlende Bild Rithy Panh
2017 Voyage à travers le cinéma français nicht bekannt Bertrand Tavernier
2018 Visages villages Augenblicke: Gesichter einer Reise JR,
Agnès Varda
2019 La strada dei Samouni nicht bekannt Stefano Savona
2020 M* nicht bekannt Yolande Zauberman
2021 Un pays qui se tient sage nicht bekannt David Dufresne
2022 La panthère des neiges nicht bekannt Marie Amiguet
Vincent Munier

* = Filme, die später den César für den besten Dokumentarfilm gewannen.