Hauptmenü öffnen

Ole Gunnar Fidjestøl

norwegischer Skispringer
Ole Gunnar Fidjestøl Skispringen
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 21. März 1960
Geburtsort KristiansandNorwegenNorwegen Norwegen
Karriere
Verein Vikersund
Pers. Bestweite 190 m (Planica 1987)
Status zurückgetreten
Karriereende 1992
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
SFWM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Bronze0 1988 Calgary Team
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
0Silber0 1987 Oberstdorf Team
0Silber0 1989 Lahti Team
FIS Skiflug-Weltmeisterschaften
0Gold0 1988 Oberstdorf Einzel
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Debüt im Weltcup 13. März 1983
 Weltcupsiege (Einzel) 04  (Details)
 Gesamtweltcup 04. (1988/89)
 Skiflug-Weltcup 19. (1991/92)
 Vierschanzentournee 05. (1983/84)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 1 3 3
 Skifliegen 3 1 0
 

Ole Gunnar Fidjestøl (* 21. März 1960 in Kristiansand) ist ein ehemaliger norwegischer Skispringer.

WerdegangBearbeiten

Fidjestøl wurde 1988 in Oberstdorf Weltmeister im Skifliegen. Im selben Jahr gewann er im Mannschaftsspringen die Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen in Calgary. Ebenfalls mit der Mannschaft wurde er 1987 und 1989 Vizeweltmeister. Fidjestøls größte Stärke war das Skifliegen. Neben seinem einzigen Weltmeistertitel errang er auch drei seiner vier Weltcupsiege auf Flugschanzen.

ErfolgeBearbeiten

Weltcupsiege im EinzelBearbeiten

Nr. Datum Ort Typ
1. 23. Februar 1985 Tschechoslowakei  Harrachov Flugschanze
2. 15. März 1987 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Planica Flugschanze
3. 21. Januar 1989 Deutschland Demokratische Republik 1949  Oberhof Normalschanze
4. 19. März 1989 Tschechoslowakei  Harrachov Flugschanze

SchanzenrekordeBearbeiten

Ort Land Weite aufgestellt am Rekord bis
Harrachov Tschechien  Tschechien 183,0 m
(HS: 205 m)
23. Februar 1985 9. März 1996

TriviaBearbeiten

Das Wiener Liedermacher-Duo Christoph und Lollo hat ihn in einem ihrer "Schispringerlieder" verewigt.

WeblinksBearbeiten