Hauptmenü öffnen
Norman Simon 2004

Norman Simon (* 7. Mai 1976 in Wiesbaden) ist ein ehemaliger deutscher Autorennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Norman Simon fuhr schon als Teenager im Kartrennen. Er gewann 1991 den Titel in der deutschen Junior-Kart-Meisterschaft. (Dritter des Championats wurde Dirk Müller)[1]. Über die Formel Ford führte der Karriereweg im Monopostosport in die Formel Opel. 1996 gewann er gemeinsam mit Pierre Kaffer für das Team Deutschland den Nations Cup[2]. Bis 1999 war er in unterschiedlichen Formel-3-Serien aktiv. 1997 wurde er hinter Nick Heidfeld, Timo Scheider, Alexander Müller und Wolf Henzler Gesamtfünfter der Deutschen-Formel-3-Meisterschaft[3]. 1999 fuhr er für Coloni Motorsport fünf Rennen in der Internationalen Formel-3000-Meisterschaft, blieb dabei aber erfolglos[4][5].

2000 wechselte Simon in den Sport- und Tourenwagensport. Er startete in der American Le Mans Series, der FIA-GT-Meisterschaft und in Japan in der Super GT. 2002 wurde er hinter James Kaye Gesamtzweiter in der Produktionswagen-Klasse der British Touring Car Championship[6]. Norman Simon ging sowohl beim 12-Stunden-Rennen von Sebring als auch beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans an den Start, konnte sich jedoch bei insgesamt fünf Renneinsätzen nicht platzieren.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2002 Niederlande  Spyker Cars N. V. Spyker C8 Double-12R Niederlande  Peter Kox Niederlande  Hans Hugenholtz Junior Ausfall Motorschaden
2003 Niederlande  ST Team Orange Spyker Spyker C8 Double-12R Niederlande  Tom Coronel Niederlande  Hans Hugenholtz Junior nicht klassiert

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2000 Deutschland  Pole Team Riley & Scott Mk III Deutschland  Günther Blieninger Vereinigte Staaten  Mark Simo Ausfall Kupplungsschaden
2001 Deutschland  RWS Motorsport Porsche 911 GT3-R Osterreich  Dieter Quester Osterreich  Philipp Peter Ausfall Aufhängung
2003 Niederlande  Spyker Squadron Spyker C8 Double 12R Niederlande  Hans Hugenholtz Junior Belgien  Patrick van Schoote Ausfall Motorschaden

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Deutsche Junior-Kart-Meisterschaft 1991
  2. Formula Opel Lotus Nations Cup 1996
  3. Deutsche Formel-3-Meisterschaft 1997
  4. Internationale Formel-3000-Meisterschaft 1999
  5. Norman in der Formel 3000 (Memento des Originals vom 15. September 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/inside-racing.de
  6. Britische-Tourenwagen-Meisterschaft 2002