Nordfyns Kommune

dänische Kommune in der Region Syddanmark

Nordfyns Kommune ist eine dänische Kommune im Norden der Insel Fünen. Sie entstand am 1. Januar 2007 im Zuge der Kommunalreform durch Vereinigung der bisherigen Kommunen Søndersø, Otterup und Bogense im Fyns Amt.

Dänemark Nordfyns Kommune
Wappen von Nordfyns Kommune Lage von Nordfyns Kommune in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Syddanmark
Landesteil: Fyn
Gebildet: 2007
ehem. Kommunen:
(bis Ende 2006)
Søndersø Kommune
Otterup Kommune
Bogense Kommune
Amt (bis Ende 2006): Fyns Amt
Harden:
(bis März 1970)
Lunde Herred
Skam Herred
Skovby Herred
Amt (bis 1970): Odense Amt
Einwohner: 29.665 (2020[1])
Fläche: 452,30 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 66 Einwohner je km²
Kommunenummer: 480
Sitz der Verwaltung: Bogense
Anschrift: Østergade 23
5400 Bogense
Bürgermeister: Morten Andersen[3]
(Venstre)
Website: www.nordfynskommune.dk
Kirchspiele der Kommune
Partnerstädte: NorwegenNorwegen Svelvik
SchwedenSchweden Vadstena
IslandIsland Vesturbyggð
FinnlandFinnland Naantali

Nordfyns Kommune besitzt eine Gesamtbevölkerung von 29.665 Einwohnern (Stand 1. Januar 2020[1]) und eine Fläche von 452,30 km².[2] Sie ist Teil der Region Syddanmark, Sitz der Verwaltung ist in Bogense.

Kirchspielsgemeinden und Ortschaften in der KommuneBearbeiten

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn) und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byer nach Definition der dänischen Statistikbehörde); Einwohnerzahl am 1. Januar 2020[1], bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner:

Nr. Kirchspiel Einwohner[4] Ortschaft Einwohner[1]
14 Bederslev Sogn 200
03 Bogense Sogn 4.024 Bogense 3990
10 Ejlby Sogn 119
05 Grindløse Sogn 321
09 Guldbjerg Sogn 165
19 Hjadstrup Sogn 753 Kappendrup 280
16 Hårslev Sogn 1.301 Gamby[A 1]
Hårslev
< 200
379
01 Klinte Sogn 350
02 Krogsbølle Sogn 1.032
25 Lunde Sogn 575 Lunde 349
11 Melby Sogn 211
15 Norup Sogn 876
12 Nørre Højrup Sogn 157
06 Nørre Næraa Sogn 420
04 Nørre Sandager Sogn 255
07 Ore Sogn 609
20 Otterup Sogn 5.289 Otterup 5229
18 Skamby Sogn 795 Skamby 447
21 Skeby Sogn 764 Klintebjerg[A 1] < 200
08 Skovby Sogn 992
17 Særslev Sogn 1.236 Særslev 747
24 Søndersø Sogn 3.685 Søndersø 3273
13 Uggerslev Sogn 613 Uggerslev 373
22 Veflinge Sogn 1.204 Veflinge 860
23 Vigerslev Sogn 2.900 Bredbjerg (Teil mehrerer Kommunen)
Morud
207
1837
26 Østrup Sogn 488 Østrup 271
  1. a b Klintebjerg hatte 2007 erstmals weniger als 200 Einwohner, Gamby erstmals 2011.

PartnerstädteBearbeiten

Die Nordfyns Kommune unterhält folgende Städtepartnerschaften[5]:

WeblinksBearbeiten

Commons: Nordfyns Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  3. danskekommuner.dk: Borgmesterfakta: Nordfyn (dänisch), abgerufen am 23. April 2020
  4. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)
  5. nordfynskommune.dk: Venskabskommuner (dänisch), abgerufen am 23. April 2020

Koordinaten: 55° 34′ N, 10° 6′ O