Mood (Lied)

Lied des US-amerikanischen Rappers 24kGoldn (2020)

Mood (englisch für ‚Stimmung‘ oder ‚Laune‘) ist ein Lied des US-amerikanischen Rappers 24kGoldn, das in Zusammenarbeit mit dem puerto-ricanischen Singer-Songwriter Iann Dior entstand. Der Song erschien am 24. Juli 2020 als erste Singleauskopplung aus 24kGoldn’s Debüt-Studioalbum El Dorado über Columbia Records.[1]

Mood
24kGoldn feat. Iann Dior
Veröffentlichung 24. Juli 2020
Länge 2:30
Genre(s) Pop-Rap, Rap-Rock
Autor(en) Golden Landis Von Jones
Keegan Bach
Michael Olmo
Blake Slatkin
Omer Fedi
Produzent(en) Omer Fedi
Blake Slatkin
KBeaZy
Label Columbia Records
Album El Dorado

HintergrundBearbeiten

“We made ‘Mood’ playing Call of Duty and drinking beer. We weren’t in that thinking like all these notes have to be perfect together. We were just chilling, and now it’s one of the biggest songs in the world.”

„Wir haben ‚Mood‘ gemacht, während wir Call of Duty gespielt und Bier getrunken haben. Wir haben nicht daran gedacht, dass alle Noten perfekt zusammen passen müssen. Wir haben nur gechillt und jetzt ist es einer der größten Songs der Welt.“

Nach eigenen Angaben entstand das Lied basierend auf einem Gitarren-Riff, den der Gitarrist und Musikproduzent Omer Fedi spielte, während 24kGoldn Call of Duty spielte. 24kGoldn begann dann den Refrain zu singen. Aufgenommen wurde das Lied am selben Tag im Heimstudio von Iann Dior.[3]

InhaltBearbeiten

Mood ist ein Pop-Rap-Song mit Elementen aus dem Rock. Die Tonart ist G-Moll und das Tempo liegt bei 91 Schlägen pro Minute.[4] Der Stimmumfang von 24kGoldn und Dior reicht in dem Song von F4 bis G5.

“Why you always in a mood?
Fuckin ’round, actin’ brand new (new)
I ain’t tryna tell you what to do
But try to play it cool (cool)
Baby, I ain’t playin’ by your rules (rules)
Everything look better with a view”

Refrain, Originalauszug

„Warum bist du immer schlecht gelaunt?
Machst andere an, stellst dich als was Neues dar
Ich versuche nicht, dir zu sagen, was du tun sollst
Aber versuche, cool zu bleiben
Baby, ich spiele nicht nach deinen Regeln
Alles sieht besser aus mit einer Perspektive“

Refrain, Übersetzung

Die Lyrics zu Mood ist in englischer Sprache verfasst. Der Text handelt von einer toxischen Beziehung.[3]

MusikvideoBearbeiten

Das Musikvideo zu Mood erschien am 5. August 2020. Bis zum 12. April 2021 zählte es über 200 Millionen Aufrufe.[5]

RezeptionBearbeiten

JahresbestenlistenBearbeiten

Jahr Herausgeber Rang
2020 Billboard[6] 8
Rolling Stone[7] 33

Charts und ChartplatzierungenBearbeiten

In die deutschen Singlecharts stieg Mood am 28. August 2020 auf Rang 38 ein. In der darauf folgenden Woche platzierte sich das Lied auf Rang fünf. Eine Woche später, am 18. September 2020, erreichte der Song Rang eins und wurde damit für beide Interpreten zum ersten Nummer-eins-Hit in Deutschland. Das Lied hielt sich fünf Wochen an der Spitze der Charts und konnte sich insgesamt 67 Wochen in den Top 100 platzieren. In den deutschen Jahrescharts platzierte sich das Lied im Jahr 2020 auf Rang 18.

In die österreichischen Singlecharts stieg Mood am 4. September 2020 auf Rang 8 ein. In der folgenden Woche erreichte das Lied mit Rang eins die Höchstplatzierung. Der Song hielt sich elf Wochen an der Spitze der Charts und wurde somit zu dem Lied, das sich im Jahr 2020 am längsten an der Spitze der österreichischen Charts halten konnte. Insgesamt verweilte Mood elf Wochen auf Rang eins, 25 in den Top 10 und 69 Wochen in den Charts. In den österreichischen Jahrescharts erreichte der Song Rang acht.

In die Schweizer Hitparade stieg Mood am 30. August 2020 auf Rang 18 ein. In der darauf folgenden Woche erreichte der Song Rang 3. In den beiden folgenden Wochen vom 13. September und 20. September 2020 platzierte sich das Lied auf Rang zwei hinter Jerusalema von Master KG feat. Burna Boy und Nomcebo Zikode, bevor es am 27. September die Spitze der Charts erreichte. Mood hielt sich eine Woche auf Rang eins, 23 Wochen in den Top 10 sowie 68 Wochen in den Charts.

In die britischen Singlecharts stieg Mood am 27. August 2020 auf Rang 51 ein. Nach vier Wochen in den Top 15 erreichte der Song am 1. Oktober 2020 mit über 61.000 verkauften Einheiten die Chartspitze.[8] Insgesamt hielt sich das Lied vier ununterbrochene Wochen auf Rang eins, acht in den Top 10 und 39 in den Top 100. In den Jahrescharts 2020 erreichte der Song Rang 20.

In die US-amerikanischen Hot 100 stieg Mood im August 2020 ein. Der Song erreichte zehn Wochen später Rang eins der Hot 100. In der ersten Nummer-eins-Woche verzeichnete das Lied 20,3 Millionen Streams, 7000 Downloads und 62,9 Millionen Airplay-Impressionen allein in den Vereinigten Staaten.[9] Gleichzeitig erreichte das Lied auch Rang eins der Hot Alternative Songs, Hot Rock & Alternative Songs und Hot Rap Songs und wurde somit zu dem ersten Lied, das die Spitzenposition in allen vier Charts erreichen konnte.[10] Das Lied hielt sich insgesamt acht ununterbrochene Wochen an der Spitze der Hot 100 und erreichte darüber hinaus mit Rang eins in den Mainstream Top 40 auch die Spitze der Airplay-Charts.[11]

In Australien, Dänemark, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen und Schweden platzierte sich Mood ebenfalls auf Rang eins der Singlecharts.

Chartplatzierungen
ChartsChart­plat­zie­rungen[12]Höchst­platzie­rungWo­chen
  Deutschland (GfK)1 (67 Wo.)67
  Österreich (Ö3)1 (69 Wo.)69
  Schweiz (IFPI)1 (68 Wo.)68
  Vereinigtes Königreich (OCC)1 (39 Wo.)39
  Vereinigte Staaten (Billboard)1 (52 Wo.)52
Jahrescharts
ChartsJahres­charts (2020)[13]Platzie­rung
  Deutschland (GfK)18
  Österreich (Ö3)7
  Schweiz (IFPI)16
  Vereinigtes Königreich (OCC)20
  Vereinigte Staaten (Billboard)47
ChartsJahres­charts (2021)[14]Platzie­rung
  Deutschland (GfK)20
  Österreich (Ö3)18
  Schweiz (IFPI)24
  Vereinigtes Königreich (OCC)46
  Vereinigte Staaten (Billboard)4

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land/Region Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
[15]
Ver­käu­fe
  Australien (ARIA)   7× Platin 490.000
  Belgien (BEA)   2× Platin 80.000
  Dänemark (IFPI)   2× Platin 180.000
  Deutschland (BVMI)   3× Gold 600.000
  Frankreich (SNEP)   Diamant 333.333
  Griechenland (IFPI)   Platin 20.000
  Italien (FIMI)   3× Platin 210.000
  Kanada (MC)   9× Platin 720.000
  Mexiko (AMPROFON)   3× Gold 90.000
  Neuseeland (RMNZ)   3× Platin 90.000
  Österreich (IFPI)   3× Platin 90.000
  Polen (ZPAV)   2× Platin 40.000
  Portugal (AFP)   4× Platin 40.000
  Schweiz (IFPI)   Platin 20.000
  Spanien (Promusicae)   Platin 40.000
  Vereinigte Staaten (RIAA)   6× Platin 6.000.000
  Vereinigtes Königreich (BPI)   2× Platin 1.200.000
Insgesamt   2× Gold
  49× Platin
  1× Diamant
10.243.333

Remix mit Justin Bieber und J BalvinBearbeiten

Mood (Remix)
24kGoldn, Justin Bieber, J Balvin, Iann Dior
Veröffentlichung 6. November 2020
Länge 3:12
Genre(s) Pop-Rap, Rap-Rock
Autor(en) Golden Landis Von Jones
Keegan Bach
Michael Olmo
Blake Slatkin
Omer Fedi
Justin Bieber
José Balvín
Produzent(en) Omer Fedi
Blake Slatkin
KBeaZy
Label Columbia Records
Album

Am 6. November 2020 wurde ein offizieller Remix zusammen mit dem kanadischen Popsänger Justin Bieber und dem kolumbianischen Sänger J Balvin veröffentlicht. Neben den neuen Strophen von Bieber und Balvin enthält das Lied auch eine neue Strophe von 24kGoldn, die die des Originals ersetzt. Ein animiertes Lyrikvideo erschien am selben Tag wie der Remix.[16]

Der Remix wurde von Kritikern positiv aufgenommen. Die Gesangseinlagen von Balvin und Bieber seien der perfekte Kontrast zu 24kGoldn.[17]

Auszeichnungen für Musikverkäufe

Land/Region Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
[15]
Ver­käu­fe
  Mexiko (AMPROFON)   Gold 70.000
Insgesamt   1× Gold
70.000

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Single by 24kGoldn: Mood (feat. iann dior). In: Spotify. Abgerufen am 2. April 2021.
  2. Kyann-Sian Williams: iann dior: “My role? I’m picking up where Juice WRLD left off”. In: New Musical Express. 11. November 2020, abgerufen am 2. April 2021 (englisch).
  3. a b Genius: 24kGoldn ‘Mood’ Official Lyrics & Meaning | Verified auf YouTube, abgerufen am 5. April 2021.
  4. Key & BPM for Mood (feat. iann dior) by 24kGoldn. In: Tunebat. Abgerufen am 6. April 2021 (englisch).
  5. 24kGoldn - Mood (Official Video) ft. iann dior. In: YouTube Metadata. mattw.io, abgerufen am 12. April 2021 (englisch).
  6. The 100 Best Songs of 2020: Staff List. In: Billboard. 8. Dezember 2020, abgerufen am 2. April 2021 (englisch).
  7. Jonathan Bernstein, Jon Blistein, Jon Dolan, Brenna Ehrlich, Jon Freeman, Kory Grow, Christian Hoard, Elias Leight, Angie Martoccio, Claire Shaffer, Rob Sheffield,Emily Blake: Year in Review: The 50 Best Songs of 2020. In: Rolling Stone. 7. Dezember 2020, abgerufen am 2. April 2021 (amerikanisches Englisch).
  8. Helen Ainsley: 24kGoldn claims Number 1 on the Official Singles Chart with Mood: “Your dreams can become your reality”. In: Official Charts. 25. September 2020, abgerufen am 4. April 2021 (englisch).
  9. Gary Trust: 24kGoldn & Iann Dior’s ‘Mood’ Hits No. 1 on Billboard Hot 100. In: Billboard. 19. Oktober 2020, abgerufen am 12. April 2021 (englisch).
  10. Zoe Haylock: 24kGoldn and Iann Dior Get in the ‘Mood’ for Their First Billboard No. 1. 19. Oktober 2020, abgerufen am 12. April 2021 (amerikanisches Englisch).
  11. Gary Trust: 24kGoldn & Iann Dior’s ‘Mood’ Tops Hot 100 for Fifth Week, Billie Eilish’s ‘Therefore I Am’ No. 2. In: Billboard. 23. November 2020, abgerufen am 12. April 2021 (englisch).
  12. Chartquellen: AU DK DE NZ NL NO AT SE CH US UK
  13. Jahrescharts 2020: DE AT CH US UK
  14. Jahrescharts 2021: DE AT CH UK US
  15. a b Auszeichnungen für Musikverkäufe: AU BE DK DE FR GR IT CA MX NZ AT PL PT ES US UK
  16. Jordan Rose: Listen to 24kGoldn’s “Mood” Remix f/ Justin Bieber, J Balvin, and Iann Dior. In: Complex.com. 6. November 2020, abgerufen am 6. April 2021 (englisch).
  17. Wren Graves: 24kGoldn remixes “Mood” with Justin Bieber and J Balvin: Stream. In: Consequence. 6. November 2020, abgerufen am 12. April 2021 (amerikanisches Englisch).