Marc Schröder

deutscher Bahnradfahrer

Marc Schröder (* 22. November 1990 in Bergen auf Rügen) ist ehemaliger deutscher Bahnradsportler.

Marc Schröder
Marc Schröder (2014)
Marc Schröder (2014)
Zur Person
Geburtsdatum 22. November 1990
Nation Deutschland
Disziplin Bahn: Kurzzeit
Zum Team
Aktuelles Team Karriereende
Funktion Fahrer
Letzte Aktualisierung: 25. September 2016

2007 wurde Marc Schröder Deutscher Vize-Meister der Junioren im Teamsprint gemeinsam mit Daniel Rackwitz und Gregor Fischer. Im Jahr darauf wurde er dreifacher Deutscher Meister bei den Junioren im Keirin, im Sprint sowie im 1000-m-Zeitfahren.

2009 belegte Schröder den zweiten Platz im Teamsprint bei den Deutschen Meisterschaften der Elite mit Stefan Nimke und Tobias Wächter. Im Jahr darauf gelang dem Trio vom „Track Cycling Team Mecklenburg-Vorpommern“ der Gewinn des Meistertitels in Cottbus; im Keirin belegte Schröder Platz drei. Bei den Bahn-Europameisterschaften 2011 im portugiesischen Anadia errang Schröder Bronze im Keirin (U 23).

Beim ersten Lauf des Bahnrad-Weltcups 2012/13 errang Schröder in Cali zwei Medaillen, eine Goldmedaille im Teamsprint (mit Eric Engler und Philipp Thiele) sowie eine bronzene im Keirin. 2014 beendete er seine Radsportlaufbahn.

ErfolgeBearbeiten

2008
  •   Deutscher Junioren-Meister – Sprint, Keirin, 1000-Meter-Zeitfahren
2010
2011
2012

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Marc Schröder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien