Literaturjahr 1759

Literaturjahr 1759
Die erste Ausgabe des Candide bei Cramer in Genf, 1759
Voltaire veröffentlicht unter einem Pseudonym
die satirische Novelle Candide oder der Optimismus,
die in Frankreich sofort von der Zensur verboten wird.

EreignisseBearbeiten

ProsaBearbeiten

FrankreichBearbeiten

Voltaire veröffentlicht in Genf unter einem Pseudonym die satirische Novelle Candide oder der Optimismus, die in Frankreich sofort von der Zensur verboten wird. Diese Satire wendet sich unter anderem gegen die optimistische Weltanschauung Gottfried Wilhelm Leibniz’, der die beste aller möglichen Welten postulierte. Voltaire propagiert Skeptizismus und Pessimismus, die Leibniz’ Postulat in den Kontext der Zeit rücken (Erdbeben von Lissabon 1755, Siebenjähriger Krieg) und in Frage stellen. Mit Witz und Ironie prangert Voltaire in seinem „conte philosophique“ den überheblichen Adel, die kirchliche Inquisition, Krieg und Sklaverei an und verspottet die naive Utopie des einfachen Mannes von einem sorglosen Leben.

EnglandBearbeiten

Die ersten beiden Bände des neunteiligen Romans The Life and Opinions of Tristram Shandy, Gentleman von Laurence Sterne erscheinen. Das Werk gilt als Vorläufer der experimentellen Literatur und ist ein Vorreiter der später von August Wilhelm Schlegel als romantische Ironie bezeichneten Schreibweise.

Samuel Johnson veröffentlicht den politisch-lehrhaften Roman History of Rasselas, Prince of Abyssinia.

Die englische Schriftstellerin Sarah Fielding veröffentlicht den Roman The History of the Countess of Dellwyn.

DramaBearbeiten

Gotthold Ephraim Lessing verfasst das Trauerspiel Philotas.

Die Komödie La Femme qui a raison von Voltaire erscheint zehn Jahre nach ihrer Uraufführung im Druck.

ÜbersetzungenBearbeiten

Die erste deutsche Übersetzung von Montesquieus Persischen Briefen durch Christian Ludwig von Hagedorn erscheint unter dem Titel Des Herrn de Montesquiou [sic!] Persianische Briefe in Frankfurt und Leipzig.

Wissenschaftliche WerkeBearbeiten

GeborenBearbeiten

 
Schillers Geburtshaus in Marbach am Neckar

GestorbenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Portal: Literatur – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Literatur
Commons: 1759 books – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien