Hauptmenü öffnen

Liste der Klassischen Philologen an der Universität Regensburg

Wikimedia-Liste

Die Klassischen Philologen an der Universität Regensburg lehren seit der Gründung des Seminars für Klassische Philologie 1967 die Fächer Latinistik und Gräzistik. Das Seminar wurde wenige Jahre nach der Gründung der Universität eingerichtet und verfügt über zwei Professuren, eine für Gräzistik und eine für Latinistik. Im Wintersemester 2011/12 wurde im Rahmen des Qualitätspakts Lehre eine Lehrprofessur für Klassische Philologie (Latein) eingerichtet, die an die Laufzeit des Programms (bis 2016) gebunden ist.

Neben den Professoren sind derzeit (Stand: Dezember 2012) noch ein Privatdozent, sechs Mitarbeiter und mehrere Lehrbeauftragte am Seminar tätig.

Angegeben ist in der ersten Spalte der Name der Person und ihre Lebensdaten, in der zweiten Spalte wird der Eintritt in die Universität angegeben, in der dritten Spalte das Ausscheiden. Spalte vier nennt die höchste an der Universität Regensburg erreichte Position. An anderen Universitäten kann der entsprechende Dozent eine noch weitergehende wissenschaftliche Karriere gemacht haben. Die nächste Spalte nennt Besonderheiten, den Werdegang oder andere Angaben in Bezug auf die Universität oder das Seminar. In der letzten Spalte stehen Bilder der Dozenten.

Wissenschaftler von bis Funktionen Bemerkungen Bild
Ernst Heitsch (* 1928) 1967 1996 Ordinarius Gründungsprofessor für Gräzistik; Spezialist für griechische Philosophie, besonders Platon
Klaus Thraede (1930–2013) 1968 1998 Ordinarius Gründungsprofessor für Latinistik; Spezialist für Brief- und patristische Literatur
Hans Gärtner (1934–2014) 1971 1999 Professor C3-Professor; Wissenschaftsorganisator (u. a. Herausgeber der Realencyclopädie und des Kleinen Pauly), Spezialist für Rufus von Ephesos und Plutarch
Norbert Blößner (* 1959) 1988 2005 Privatdozent Assistent, 1990 promoviert, 1996 habilitiert; Spezialist für griechische Literatur (Ilias, Platon: Politeia) und Philosophie; wechselte an die FU Berlin
Markus Janka (* 1969) 1998 2004 Privatdozent Assistent, 2003 habilitiert; Fachdidaktiker, Spezialist für Ovid und griechische Tragödie; wechselte nach München
Georg Rechenauer (* 1956) 1998 Ordinarius Nachfolger von Heitsch; Spezialist für archaische und klassische griechische Dichtung, Rhetorik, Geschichtsschreibung und Philosophie
Jan-Wilhelm Beck (* 1963) 1998 Ordinarius Nachfolger Thraedes (zunächst Lehrstuhlvertreter); Spezialist für antike Fachliteratur, Tragödie und Lyrik
Dennis Pausch (* 1976) 2011 2014 Lehrprofessor Vertreter einer W2-Professur, seit 2012 Lehrprofessor für Klassische Philologie (Latein); Spezialist für biographische Literatur, Historiographie, Erinnerungskultur, augusteische Dichtung und Interdisziplinarität; wechselte nach Dresden
Andreas Heil (* 1969) 2014 2016 Lehrprofessor Lehrprofessor für Klassische Philologie (Latein); Spezialist für römische Dichtung und Antikenrezeption; wechselte nach Erlangen

WeblinksBearbeiten