Leyre Romero Gormaz

Spanische Tennisspielerin

Leyre Romero Gormaz (* 6. April 2002) ist eine spanische Tennisspielerin.

Leyre Romero Gormaz Tennisspieler
Nation: Spanien Spanien
Geburtstag: 6. April 2002 (20 Jahre)
Spielhand: Links, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 78.073 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 118:71
Karrieretitel: 0 WTA, 6 ITF
Höchste Platzierung: 164 (9. Januar 2023)
Aktuelle Platzierung: 173
Doppel
Karrierebilanz: 44:34
Karrieretitel: 0 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 195 (30. Januar 2023)
Aktuelle Platzierung: 195
Letzte Aktualisierung der Infobox:
30. Januar 2023
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Romero Gormaz begann mit vier Jahren mit dem Tennisspielen, ihr bevorzugter Belag ist der Sandplatz. Sie spielt vor allem Turniere auf der ITF Women’s World Tennis Tour, auf der sie bislang sechs Titel im Einzel und vier im Doppel gewinnen konnte.

2020 trat sie bei den Juniorinnenwettbewerben bei den French Open an. Im Juniorinneneinzel erreichte sie mit Siegen über Jana Kaladsinskaja und Diana Schneider das Achtelfinale, wo sie Alexandra Eala knapp in drei Sätzen unterlag. Im Juniorinnendoppel schied sie dagegen mit Partnerin Julia Garcia bereits in der ersten Runde aus.

2021 startete sie bei den ITF World Tennis Tour Gran Canaria 2021 mit einer Wildcard im Dameneinzel, scheiterte aber bereits in der ersten Runde in drei Sätzen an Tessah Andrianjafitrimo. Im Damendoppel trat sie mit Claudia Hoste Ferrer ebenfalls mit einer Wildcard an, die beiden scheiterten aber ebenfalls bereits in der ersten Runde. Auch bei der anschließenden ITF World Tennis Tour Maspalomas scheiterte Romero Gormaz mit Partnerin Jéssica Bouzas Maneiro bereits in der ersten Runde des Damendoppels. Ebenso war bei der BBVA Open Internacional de Valencia sowohl im Einzel als auch Doppel bereits in der ersten Runde Endstation. Bei den Open Ciudad de Valencia erreichte sie als Qualifikantin das Hauptfeld im Dameneinzel, wo sie durch Aufgabe von Dalma Gálfi in der ersten Runde in die zweite Runde gelangte, wo sie dann aber klar in zwei Sätzen mit 0:6 und 2:6 Seone Mendez unterlag.

2022 unterlag sie an der Seite von Yvonne Cavalle-Reimers beim Torneig Internacional de Tennis Femení Solgironès im Damendoppel bereits in der ersten Runde. Bei den anschließenden BBVA Open Internacional de Valencia erreichte sie als Qualifikantin das Hauptfeld im Dameneinzel und mit einem Erstrundensieg über Solana Sierra die zweite Runde.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 25. Juli 2021 Agypten  Kairo ITF W15 Sand Australien  Tina Nadine Smith 7:5, 7:64
2. 1. August 2021 Agypten  Kairo ITF W15 Sand Deutschland  Tayisiya Morderger 6:2, 6:3
3. 19. Juni 2022 Frankreich  Denain ITF W15 Sand Spanien  Aliona Bolsova 6:4, 3:6, 6:4
4. 28. August 2022 Niederlande  Oldenzaal ITF W25 Sand ~Niemandsland  Jekaterina Makarowa 6:4, 7:62
5. 11. September 2022 Spanien  Marbella ITF W25 Sand Spanien  Carlota Martínez Círez 6:72, 6:2, 6:0
6. 18. September 2022 Tschechien  Jablonec nad Nisou ITF W25 Sand Japan  Misaki Matsuda 6:1, 7:61

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 24. Juli 2021 Agypten  Kairo ITF W15 Sand Spanien  Claudia Hoste Ferrer Niederlande  Jasmijn Gimbrère
Niederlande  Demi Tran
6:1, 4:6, [11:9]
2. 9. Juli 2022 Spanien  Getxo ITF W25 Sand Spanien  Jéssica Bouzas Maneiro Korea Sud  Park So-hyun
Griechenland  Sapfo Sakellaridi
7:5, 6:0
3. 6. August 2022 Spanien  San Bartolomé de Tirajana ITF W60 Sand Spanien  Jéssica Bouzas Maneiro Spanien  Lucía Cortez Llorca
Spanien  Rosa Vicens Mas
1:6, 7:5, [10:6]
4. 10. September 2022 Spanien  Marbella ITF W25 Sand Spanien  Jéssica Bouzas Maneiro Argentinien  Julia Riera
Chile  Daniela Seguel
6:4, 6:2

WeblinksBearbeiten