Kristen Kit

kanadische Ruderin

Kristen Kit (* 18. August 1988 in St. Catharines) ist eine kanadische Steuerfrau im Rudern.

KarriereBearbeiten

Kit begann 2002 mit dem Rudersport. Bei den U23-Weltmeisterschaften 2009 steuerte sie den kanadischen Achter auf den vierten Platz, 2010 gewann sie mit dem Achter die Bronzemedaille. 2012 trat sie mit dem LTA-Mixed-Vierer mit Steuermann/-frau bei den Sommer-Paralympics an und belegte den siebten Platz. 2013 steuerte sie den kanadischen Achter statt der langjährigen Steuerfrau Lesley Thompson und gewann eine Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften in Chungju. Nachdem Thompson 2014 in den Achter zurückkehrte, war Kit nur Ersatzfrau. An den Weltmeisterschaften 2015 nahm sie im LTA-Mixed-Vierer teil und gewann eine Bronzemedaille. 2016 gewann der kanadische LTA-Mixed-Vierer beim Ruder-Weltcup in Posen vor den Booten aus Südafrika und der Ukraine. Bei den Paralympics in Rio de Janeiro siegte das britische Boot vor dem Boot aus den Vereinigten Staaten, dahinter gewann der kanadische Vierer die Bronzemedaille.

Nachdem Lesley Thompson nach den Olympischen Spielen 2016 zurückgetreten war, wechselte Kristen Kit wieder in den Achter. Bei den Weltmeisterschaften 2017 gewannen die Kanadierinnen Silber hinter dem rumänischen Achter. Im Jahr darauf siegte bei den Weltmeisterschaften in Plowdiw der Achter aus den Vereinigten Staaten, dahinter gewannen die Kanadierinnen wie im Jahr zuvor Silber. Nach dem vierten Platz bei den Weltmeisterschaften 2019 gewannen die Kanadierinnen bei den Olympischen Spielen in Tokio die Goldmedaille vor den Neuseeländerinnen. Im Jahr darauf gewann sie mit dem kanadischen Achter bei den Weltmeisterschaften 2022 in Račice u Štětí die Bronzemedaille hinter den Rumäninnen und den Niederländerinnen.

ErfolgeBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

ParalympicsBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

WeblinksBearbeiten